• Bremssättel Hinterachse instandsetzen

    Ist vielleicht was für Tipps/Tricks

    Da meine Sättel wieder einmalmal fest waren hab ich mich an die Arbeit gemacht. Habe den Thread mit der Anleitung vom Audi genommen, allerdings sind diese Sättel ganz anders aufgebaut.

    Bild 1
    Der Reparatursatz von Bosch (Artikelnr: 1 987 470 040 abgebildet. (bin zwar kein Freund von Bosch. Aber der TRW-Satz Rep-Satz beinhaltet lediglich die Staubmanschette und den Kolbenring)



    Bild 2
    Hier sieht man wie ich alle Gewinde usw. verschlossen habe vor dem Sandstrahlen. Die Auflageflächen für den Bremssattelhalter habe ich ganz leicht mit der Feile gesäubert und M8 Schrauben mit Beilagscheiben eingeschraubt damit die nicht vom Strahlen uneben werden.....
    Auf die Welle habe ich eine M12 Mutter untergeschraubt und auch eine Schraube in den Bremsschlauchanschluss (M10 x 1.0).



    Bild 3
    Hier sind die Sättel nach dem Strahlen. Scheeeeee oder? Fast wie neu.
    Aber nicht täuschen lassen. In den Ecken hing noch genug Rost was ich mit einem Schraubendreher und Hammer aber abschlagen konnte. Und da ich ja nur mit Hammerite lacken wollte auch vollkommen ausreichend.



    Bild 4
    Kolbenausrücken. Mit Durckluft. Würde aber einen Lappen um die Pistole legen, da durch die Luft restliche Bremsflüssigkeit herausgedrückt wird. Einen Stahl oder Holz (keine Finger) unbedingt einlegen, da sich der Kolben sonst schlagartig aus dem Staub macht. Habe das Eisen dann gegen einen 12er oder 14er (scheiss Kurzzeitgedächtnis) getauscht, da der Kolben nicht ganz herausen war, aber noch fest sass. Mit dem Imbus war es genau richtig dann. Kolben herausen, ist nicht weggeflogen und hing noch an der Staubmanschette.



    Bild 5
    Ist die Spindel-Achse für die Handbremse zu sehen. Ist mit einem Segerring (Sicherungring) im Bremssattel fixiert. Allerdings kommt man mit den "normalen" Sicherungringzangen nicht hinein, da der Ring 55mm tief im Sattel sitzt und oben die Kralle im Weg ist. Also erst mal eine Zange organisiert. Zu bekommen für 10€ bei xxl-automotive.de ( Artikelnr.: 14034)



    Bild 6
    Sieht man wie vergammelt die Welle für die Handbremsbetätigung ist.
    Habe die Spindel in einen Polierbock eingespannt und gesäubert mit dem Resultat das ich alleine durch die GROBE Reinigung 0,2mm abgetragen habe und die Welle immernoch erheblichen Lochfras hat, wodruch ich sie nicht dicht bekommen werde. Ohne sie 1mm abzudrehen, was natürlich auch nicht geht habe ich die Reparatur hier abgebrochen da es nichts bring.



    Bild 7
    Den Simmerring mit einem Schraubendreher herausgeknöpt. Man sieht wie verdreckt das alles ist. Kein wunder das die Fest waren.




    Bild 8
    Die Innereien des Sattels.
    Das blau eingekreiste sitzt im Sattel. Die Buchse kann man mit einem 11,5mm Rundstahl oder ähnlichem einfach herausschlagen.
    Selbstverständlich sollte beim zusammenbauen alles schön sauber sein und mit etwas von der Bremsenpaste die im Rep-Satz ist benetzt werden. Wenn der nicht dabei ist nur und ausschliesslich nur die Bremsenzylinderpaste (meist ATE) nehmen. Keine Kupferpaste oder ähnliches.



    Das rot eingekreiste ist alles im Kolben mit einem Segerring fixiert. Hier war auch etwas gammel drin, der aber nur so herumlag. Und beim zusammenbau unbedingt auf der Lage des Lippenorings (oder wie der heisst) [roter Pfeil] achten.
    wozu das alles im Kolben gut ist. Keinen Plan.

    Selbstverständlich übernehme ich keine Verantwortung für die Richtigkeit der Anleitung und hoffe es sollte klar sein das es nur Fachkundige Personen durchführen sollten.

    Ach ja fast vergessen. Der Kolben sollte natürlich keine Riefen haben da er sonst nichtmehr richtig abdichtet. Sollte aber auf dem Kolben etwas festsitzender Dreck/leichter Rost sein kann man ihn etwas mit Polierflies bearbeiten. Bringt wunder.

    Hoffe die Anleitung hilft den einem oder anderen, wenn dessen Welle nicht auch so zerfressen hat wie meine, da diese nicht dichtzubringen ist und somit gleich wieder Wasser eindringen würde und ich keine Lust habe die in kürzester zeit wieder zu ersetzen.


    So Rechtscheibfehler und gelegentlich auftretender fränkischer Dialekt dürfen behalten werden.
  • Kalender

    Februar   2021
    So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28
  • Termine

  • Neue Forenbeiträge

    91ersyncro

    Bald geht der "neue" an den Start

    Erstellt von: 91ersyncro

    Da mein Passat Syncro nun dieses Jahr 30 wird bestand ja schon länger der Gedanke
    ihn als Alltagsauto abzulösen. Über den letzten Winter stand hierfür

    Letzter Beitrag von: Inter Heute, 09:57 Gehe zum letzten Beitrag
    Opa Siggi

    Motor oder Vergaserproblem

    Erstellt von: Opa Siggi

    Hallo , ich habe ein Problem mit meinen VW Passat 35 i , bj 94 , 1,8 L

    Habe im Leerlauf bei einer Drehzahl 800 umd , ein Blubern als wenn

    Letzter Beitrag von: hans albers Heute, 09:35 Gehe zum letzten Beitrag
    mrcp

    Forums-Transport Service 3er Bereich

    Erstellt von: mrcp

    Tach,

    dachte mir ich eröffne Stellvertretend für den 3er Bereich mal nen Thread für den Forums Transport Service.
    Hier im Thread kann

    Letzter Beitrag von: mrcp 23.02.2021, 21:57 Gehe zum letzten Beitrag
    onkel-howdy

    Einer aus Neuwied hier?

    Erstellt von: onkel-howdy

    Und könnte mir n Satz Felgen bergen und verschicken?

    Letzter Beitrag von: onkel-howdy 21.02.2021, 23:56 Gehe zum letzten Beitrag
    Wolf776

    Labberthread - Wolf776 sein 1992er VR6 GT Nasenbär alias "Moritz"

    Erstellt von: Wolf776

    Hier der Labberthread zu meinem VR6 Nasenbär.

    Da mein Winter Golf 3 leider bald Geschichte ist, stell ich euch mal meinen VR6 Nasenbär hier

    Letzter Beitrag von: Wolf776 21.02.2021, 17:20 Gehe zum letzten Beitrag
    Kopp99

    ZAS Passat 35i B3

    Erstellt von: Kopp99

    Moin,
    ich wollte mich einfach nochmal kurz rückversichern:

    Letztens startete der Passat nur nach mehrmaligen drehen des Schlüssels,

    Letzter Beitrag von: 35i-Arriva 18.02.2021, 20:43 Gehe zum letzten Beitrag