Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Schrauben für Ankerbleche/Achszapfen für Trommelbremse

  1. #1
    The Green Lantern xD
    Beiträge
    150

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    AAM
    EZ
    1992

    Registriert seit
    21.01.2011

    Schrauben für Ankerbleche/Achszapfen für Trommelbremse

    Hallo,

    kann mir jemand sagen welche Schrauben ich da brauche für o.g. Thema?

    Sprengzeichnung sind die Schrauben Pos.5

    Der von VW sagte sind nicht mehr bestellbar... Die Grösse ist M10 x 24.5

    Kann mir jemand diese Schrauben genauer beschreiben?

    Sechskant oder andrer Kopf?
    Zugfestigkeit?
    M10 normale Steigung oder eine andere?

    Wer hat da schon mal neue verbaut an einem Trommelbremsen 35i? Und kann ich da evtl von neueren VW Modellen die Schrauben verwenden?

    Die vom Facelift Trommelbrems Modell müssten doch rein theoretisch die gleichen sein oder?

    Wenn nicht wo bekomme ich solche Schrauben sonst her?

    Ich brauche dringend 12 solche Schrauben mit genauen Angaben welche das sind , ich muss meine Hinterachse austauschen...

    haa.jpg
    Angehängte Grafiken
    Geändert von bocajunior (31.03.2020 um 19:42 Uhr)

  2. #2
    Passat35i-fahrer Avatar von Dete
    Name
    Detlev
    Ort
    Münster
    Beiträge
    160

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    RP
    GKB
    AYH
    EZ
    1991

    Registriert seit
    10.06.2013
    Zitat Zitat von bocajunior Beitrag anzeigen
    Die Grösse ist M10 x 24.5

    Kann mir jemand diese Schrauben genauer beschreiben?

    Sechskant oder andrer Kopf?
    Zugfestigkeit?
    M10 normale Steigung oder eine andere?
    M10 sagt Metrisches Gewinde 10mm. 24,5 dürfte die Länge sein (Lt Zeichnung mit Teilgewinde).
    Auf dem Schraubenkopf steht normalerweise die Festigkeitsklasse.
    Bei den alten Schrauben nachsehen; und auch, ob die selbstsichernd sind. Was hat das mit Pos 2 auf sich, gehört das Teil dazu?
    Gruß Dete
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Bei mir sind Theorie und Praxis vereint: Nichts funktioniert und keiner weiß warum.

  3. #3
    ...wieder mal HU fällig.. Avatar von Allrad-Friese
    Name
    Frank
    Ort
    Kreis Aurich
    Beiträge
    1.370

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADY
    GKB
    CGM
    EZ
    19.04.1995

    Registriert seit
    09.09.2008
    Pos 2 ist der Gummideckel für das LuckiLuckiLoch zur Belagkontrolle.
    ...HU 9/21 ohne Mängel,läuft!

  4. #4
    The Green Lantern xD
    Beiträge
    150

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    AAM
    EZ
    1992

    Registriert seit
    21.01.2011
    Ich meine es doch anders...

    ich weiss was die Bezeichungen einer Schraube sind...Ich hab das logischerweise gefragt weil ich ja nicht extra Trommel weg bauen will nur um zu sehen was das für Schrauben sind...deswegen fragte ich ob das jemand weiss ob das ganz normale M10 Steigung ist und die Zufestigkeit weiss ich auch was das ist ...

    Das wurde falsch aufgefasst was ich meine...Ich wollte wissen ob mir jemand sagen kann was das GENAU für Schrauben sind ohne das ich ne Trommel weg bauen muss

    Ich mache meine Hinterachse erst am 15.4. mit jemand zusammen da sehe ich die Schrauben die alten aber ich brauche doch neue schon eher ...Ich spekuliere doch damit das man die alten nicht mehr verwenden kann und wollt vorsichtshalber 12 neue besorgen...sonst sthest du dort und kannst evtl nicht mehr zusammen bauen...

    Also weiss das keiner welche genau das sind? Weil M10 x 24.5 ist zu wenig Angaben für eine Schraube...Ist jemand der Meinung das man da auch Schrauben von jüngeren Trommelbrems VW Modellen nehmen kann? z.b. das Nachfolgemodell vom 35i Variant? Facelift

    Das muss auch nicht unbedingt ein Sechskantkopf sein .Weil auf Sprengzeichung ist immer alles vereinfacht gezeichnet..Weil ne Imbus Schraube liese sich da wohl eher schlecht zeichnen

    Deswegen hab ich das Thema gemacht ob mir jemand ganz genau sagen kann welche Schrauben das sind, also Kopfform, Zugfestigkeit, Gewindesteigung standard oder ne andre
    Geändert von bocajunior (31.03.2020 um 21:05 Uhr)

  5. #5
    Routinier Avatar von 35i 1f
    Beiträge
    411

    Typ
    B3 Limo
    MKB
    1F
    GKB
    ATX
    EZ
    1990

    Registriert seit
    15.04.2013
    Hallo
    Hier habe ich etwas für Dich : http://www.vag24.de/Sechskantschraube-M10-x-245
    Das es eine Steigung von 1,5 ist bin ich mir von meiner letzten Reperatur an der Stelle auch ziemlich sicher.

    M10 x 24,5 Güte 10.9 Sechskant SW 15
    Geändert von 35i 1f (31.03.2020 um 21:16 Uhr)

  6. #6
    The Green Lantern xD
    Beiträge
    150

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    AAM
    EZ
    1992

    Registriert seit
    21.01.2011
    ok danke für den link....Ist das egal welche Schlüsselweite die Schrauben für diesen Befestigung haben? Weil SW15 ist ausserhalb vom Standard

  7. #7
    Routinier Avatar von 35i 1f
    Beiträge
    411

    Typ
    B3 Limo
    MKB
    1F
    GKB
    ATX
    EZ
    1990

    Registriert seit
    15.04.2013
    Eigentlich sollte es egal sein ob nun SW 15 oder SW 17 .Im Autobau werden doch gerne so exotische Schlüsselweiten verwendet.
    Ob meine alten SW 17 haben kann ich nicht mehr sagen,daß ist zu lange her.
    Die Schrauben sind halt recht nah um den Achszapfen angeordnet. Nicht das es am Ende so kommt,daß man bei SW 17 keine Nuß mehr drauf kriegt.Das wäre jetzt mein einzigstes Bedenken an der Stelle.

  8. #8
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.147

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Zitat Zitat von Dete Beitrag anzeigen
    M10 sagt Metrisches Gewinde 10mm. 24,5 dürfte die Länge sein (Lt Zeichnung mit Teilgewinde).
    Auf dem Schraubenkopf steht normalerweise die Festigkeitsklasse.
    Bei den alten Schrauben nachsehen; und auch, ob die selbstsichernd sind. Was hat das mit Pos 2 auf sich, gehört das Teil dazu?
    Sorry...aber JETZT lieg ich lachend unterm Tisch....

    M10 sagt erstmal GARNIX ausser der Durchmesser. Bei M10 gibts aus dem Stehgreif 5 Steigungen die alle "metrisch" sind. Und wen ich länger such gibts bestimmt noch jede Menge andere. Und Es gibt keine selbstsichernde Schrauben. Das sind MUTTERN! Schrauben in Sacklchern sicherst mit nem Tropfen Loctide. Da sowas irgendwie keiner mehr kann gibts Schrauben mit "Festloctide" vorne dran. Kann man sich wie bei Bremssätteln durchaus drüber streiten ob man diese ersetzen soll. Da der Trockenkrempel ja immer noch im Gewinde hängt.
    Geändert von onkel-howdy (31.03.2020 um 22:15 Uhr)


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  9. #9
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.147

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Zitat Zitat von bocajunior Beitrag anzeigen
    ok danke für den link....Ist das egal welche Schlüsselweite die Schrauben für diesen Befestigung haben? Weil SW15 ist ausserhalb vom Standard
    15er ist 0815 Standard..Hydraulikverschraubung. Hast in jedem Werkzeugkoffer. Und mit der neuen Norm isses auch kein 17er mehr. Aber es spielt in der Tat wie Kollege 1f gesagt hat ziemlich Ladde. Auch der Kopf is ziemlich egal. Und noch n Tip: Wwen du NUR 12.9er Schrauben nimmst stellt sich die Frage nach der Zugfestigkeit garnicht erst.


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  10. #10
    Routinier Avatar von 35i 1f
    Beiträge
    411

    Typ
    B3 Limo
    MKB
    1F
    GKB
    ATX
    EZ
    1990

    Registriert seit
    15.04.2013
    Ich meine ,daß es um das Jahr 2000 rum wirklich eine Änderung der Schlüsselweitennormung gab bei der dan M10 SW 16 haben sollte und M12 SW 18.
    Wir hatten auch mal Schraubenpäckchen mit so Schlüsselweiten .Die haben wir schnell entsorgt. Seither sind alle Schrauben wie eh und jeh wieder mit SW 17 und SW 19. Kann es sein ,das diese SW16 / SW18 Normung wieder zurückgenommen wurde ?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •