Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: CLK Getriebe im nach Kaltstart im Notlauf

  1. #11
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    506

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    ...überprüfe mal bitte die Leitung "schwarz", PIN 67 vom 68-poligen Stecker am Steuergerät für das automatische Getriebe. Diese geht zu PIN 1 am 10-poligen Stecker von dem der @Friese sprach. Dies ist eine gemeinsame Leitung der Ventile und des Getrieböltemperaturgebers von denen du oben gesprochen hast. Eine Durchgangsmessung oder Widerstandsmessung sollte erst einmal reichen.
    Geändert von Loeffelbaer (18.09.2020 um 06:55 Uhr)

  2. #12
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    506

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    ... ich lese gerade, dass du "Kurzschluss nach Masse" für alle 6 Ventile hast. Das bedeutet in der Regel, dass ein Kabel, das keinen Massekontakt haben sollte, Massekontakt hat. Da gibt es am 10-poligen Stecker die PINS 3, 4, 5, 6, 7 und 10 für die Ventile.

    Die Verbindungen vom 10-poligen Stecker zum 68-poligen Stecker am Steuergerät des Automaten sind wie folgt:

    PIN 10-poliger Stecker -------> PIN 68-poliger Stecker, Kabelfarbe
    PIN 3 ----------------------------> 55, blau/weiss
    PIN 4 ----------------------------> 54, grün
    PIN 5 ----------------------------> 9, rot
    PIN 6 ----------------------------> 47, gelb
    PIN 7 ----------------------------> 56, grün/weiss
    PIN 10 ---------------------------> 10, blau

    ...jetzt müsstest du mal mit dem Multimeter die Kabel auf eine Verbindung zur Masse prüfen....
    Geändert von Loeffelbaer (18.09.2020 um 08:19 Uhr)

  3. #13
    wire and fire
    Avatar von Pana
    Name
    Norbert
    Beiträge
    19.015

    Typ
    B4 Limo
    EZ
    35i-B4 2E Vari: 12/1993, gekauft: 4/1995, RIP: 3/2009

    Registriert seit
    07.06.2007
    Zitat Zitat von Loeffelbaer Beitrag anzeigen
    ... ich lese gerade, dass du "Kurzschluss nach Masse" für alle 6 Ventile hast. Das bedeutet in der Regel, dass ein Kabel, das keinen Massekontakt haben sollte, Massekontakt hat. Da gibt es am 10-poligen Stecker die PINS 3, 4, 5, 6, 7 und 10 für die Ventile.

    Die Verbindungen vom 10-poligen Stecker zum 68-poligen Stecker am Steuergerät des Automaten sind wie folgt:

    PIN 10-poliger Stecker -------> PIN 68-poliger Stecker, Kabelfarbe
    PIN 3 ----------------------------> 55, blau/weiss
    PIN 4 ----------------------------> 54, grün
    PIN 5 ----------------------------> 9, rot
    PIN 6 ----------------------------> 47, gelb
    PIN 7 ----------------------------> 56, grün/weiss
    PIN 10 ---------------------------> 10, blau

    ...jetzt müsstest du mal mit dem Multimeter die Kabel auf eine Verbindung zur Masse prüfen....
    klitzekleine Korrektur, laut Plan 74 hat das Getriebe einen 12-poligen Stecker, den Rest unterschreibe ich

    Pin 1----------------------> 67, schwarz, Stromversorgung der Ventile und des NTC-Temperatursensors

    Pin 12-------------------------> 6, rot-weiß: Signalausgang G93 Getriebeöltemperaturfühler (je heißer, desto niedriger der Widerstand).

    Mess also auch mal bei kaltem Getriebe zwischen Pin 1 (schwarz) und Pin 12 (rot-weiß) bei abgezogenem Stecker, ob du da fälschlich kompletten Durchgang hast. Ebenso, welche Spannung an Pin 1 am Kabel anliegt oder gar fälschlich Masse anliegt.

    Es gibt auch als Heft ein VW-internes "Selbststudienprogramm ssp172" Automatisches Getriebe AG4 Modelljahr 95, welches ganz informativ ist, um grundsätzliche Funktionen und den Zusammenspiel von Sensoren, Aktuatoren und Mechanik zu verstehen. Einfach mal bissl im Netz umschauen. Darin gibt es auch Beschreibungen der Fehlermeldungen, die bei einem richtigen Reparaturleitfaden allerdings detaillierter sein dürften.

    Im SSP finde ich diese Hinweise:
    Zitat:
    - bei einem oder mehreren defekten Hydraulikventilen erscheint die Fehlermeldung:
    Magnetventil N88-N94: "Unterbrechung/Kurzschluß nach Masse
    "
    Auswirkung bei Signalausgang: Notlauf

    - bei defektem Temperatursensor: "Getriebeöltemperaturgeber G93 "keine Fehlerart erkannt" .
    Auswirkung bei Signalausgang: keine Ersatzfunktionen vorhanden

    Zitat Ende

    Das könnte darauf hindeuten, dass vielleicht auch "nur" ein Magnetventil hängt/klebt?
    Geändert von Pana (18.09.2020 um 16:17 Uhr)
    Gruß Pana
    6er PLZ Serverbremser
    ---------------
    Irren ist menschlich, daher keine Verantwortung für irgendwas. Dies gilt ganz besonders auch für Links

  4. #14
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.247

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Zum Thema "Auslesen"...

    Wen man ggf öftes mal was auslesen möchte bei neueren Autos empfiehlt sich so ein Delfi Klon bei Ebay. Kostet zwischen 50 und 75€ und ist jeden Cent wert. Gerade wen man mehr als eine Marke auslesen will und auch mehr als nur das MSTG auslesen will.


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  5. #15
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    506

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    ... wenn du sowieso den Kabelstrang untersuchen musst, dann bietet sich an, auch die Ventile gleich mal durchzumessen. Vielleicht ergeben sich ja Abweichungen zu den Sollwerten:

    68-poliger Stecker bei Zündung aus:

    Ventil 1: PIN 55 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 1: PIN 55 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 2: PIN 54 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 2: PIN 54 nach PIN 1 : Widerstand unendnlich

    Ventil 3: PIN 9 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 3: PIN 9 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 4: PIN 47 nach PIN 67 : Widerstand 4.5-5.5 Ohm
    Ventil 4: PIN 47 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 5: PIN 56 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 5: PIN 56 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 6: PIN 58 nach PIN 22 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 6: PIN 58 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 7: PIN 10 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 7: PIN 10 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

  6. #16
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    506

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    Zitat Zitat von Loeffelbaer Beitrag anzeigen
    ... wenn du sowieso den Kabelstrang untersuchen musst, dann bietet sich an, auch die Ventile gleich mal durchzumessen. Vielleicht ergeben sich ja Abweichungen zu den Sollwerten:

    68-poliger Stecker bei Zündung aus:

    Ventil 1: PIN 55 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 1: PIN 55 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 2: PIN 54 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 2: PIN 54 nach PIN 1 : Widerstand unendnlich

    Ventil 3: PIN 9 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 3: PIN 9 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 4: PIN 47 nach PIN 67 : Widerstand 4.5-5.5 Ohm; andere Doku sagt: 4.5 bis 6.5 Ohm
    Ventil 4: PIN 47 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 5: PIN 56 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 5: PIN 56 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 6: PIN 58 nach PIN 22 : Widerstand 55-65 Ohm; andere Doku sagt: 4.5 bis 6.5 Ohm
    Ventil 6: PIN 58 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    Ventil 7: PIN 10 nach PIN 67 : Widerstand 55-65 Ohm
    Ventil 7: PIN 10 nach PIN 1 : Widerstand unendlich

    @Pana: was sagt Deine Doku.....?

  7. #17
    wire and fire
    Avatar von Pana
    Name
    Norbert
    Beiträge
    19.015

    Typ
    B4 Limo
    EZ
    35i-B4 2E Vari: 12/1993, gekauft: 4/1995, RIP: 3/2009

    Registriert seit
    07.06.2007
    Zitat Zitat von Loeffelbaer Beitrag anzeigen
    @Pana: was sagt Deine Doku.....?
    dazu habe ich leider keine tiefergehende Doku bis auf einen nichtssagenden "RLF" mit ein paar Bildchen und das zitierte SSP. Deine ist da deutlich besser und detaillierter
    Gruß Pana
    6er PLZ Serverbremser
    ---------------
    Irren ist menschlich, daher keine Verantwortung für irgendwas. Dies gilt ganz besonders auch für Links

  8. #18
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    506

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    ....okay, dann warten wir mal ab, was die Messdaten hier zu Tage fördern......

  9. #19
    wire and fire
    Avatar von Pana
    Name
    Norbert
    Beiträge
    19.015

    Typ
    B4 Limo
    EZ
    35i-B4 2E Vari: 12/1993, gekauft: 4/1995, RIP: 3/2009

    Registriert seit
    07.06.2007
    Gruß Pana
    6er PLZ Serverbremser
    ---------------
    Irren ist menschlich, daher keine Verantwortung für irgendwas. Dies gilt ganz besonders auch für Links

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Name
    Michael
    Ort
    Fachingen
    Beiträge
    4

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    GKB
    CLK
    EZ
    12.04.1996

    Registriert seit
    31.08.2020
    Ihr Lieben, 1000 Dank für die wertvollen Tipps. Die empfohlenen Messungen werde ich bei nächster Gelegenheit durchführen, und das empfohlene Gerät zum Auslesen besorge ich mir ebenfalls. Inzwischen ist auch der VAG-Leitfaden zum 01M-Getriebe angekommen, so dass ich mich etwas mehr in die Details der Funktionsweise einarbeiten kann. Ich muss übrigens von einer wundersamen Selbstheilung des Getriebes berichten, seit vorgestern ist der Fehler verschwunden. Weg. Einfach so. Alles funktioniert wieder, wie es soll. Ich hoffe, dass es so bleibt, aber die Steckverbindungen nehme ich mir trotzdem mal vor, vielleicht reicht ja etwas Kontaktspray. Herzliche Grüße, Mike

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •