Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 49

Thema: Bremspedal wird zeitweise weich und zischt im Fußraum - Bremskraftverstärker?

  1. #11
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    14.387

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    MK20 ABS hat keine Pedalweggeber mehr. Wär eine Alternative.
    Grüße vom WarLord

  2. #12
    35i König Avatar von Berti
    Ort
    Königsbrück
    Beiträge
    990

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    EZ
    17.07.1992

    Registriert seit
    31.12.2002
    Ach so, jetzt sehe ich es richtig: am Geber ist nur der Anschluß für einen Stecker, kein Stutzen. Dann kann ich das so lassen. Die Bohrung für den Unterdruckschlauch hat der alte BKV auch, den stecke ich einfach um. Also kaufen das Teil und hoffen, daß es noch 3-4 Jahre hält.
    Geändert von Berti (11.12.2020 um 13:57 Uhr)
    VW Passat Variant CL 1.8/90PS, ABS-Motor, Bj. 7/92, Originalzustand mit Autogasnachrüstung BRC Blitz, azurgrün, el. Schiebedach, Nebelscheinwerfer, LRA, AHK, twintec schadstoffarm D3, 522.000 km *1. Motor - 1. Getriebe - 1. Kupplung* TÜV bis 06/2022 ohne Mängel

  3. #13
    35i König Avatar von Berti
    Ort
    Königsbrück
    Beiträge
    990

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    EZ
    17.07.1992

    Registriert seit
    31.12.2002
    Sagt mal, kann es sein, daß die Ausführung mit ABS einen anders geformten Behälter für die Bremsflüssigkeit hat? Nicht das der Pedalweggeber sonst im Weg ist? Sieht mächtig eng aus an der Stelle:
    https://www.ebay.de/itm/Hauptbremsag...UAAOSwwj5b4G9e
    VW Passat Variant CL 1.8/90PS, ABS-Motor, Bj. 7/92, Originalzustand mit Autogasnachrüstung BRC Blitz, azurgrün, el. Schiebedach, Nebelscheinwerfer, LRA, AHK, twintec schadstoffarm D3, 522.000 km *1. Motor - 1. Getriebe - 1. Kupplung* TÜV bis 06/2022 ohne Mängel

  4. #14
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    14.387

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    Ja. Was mir noch einfällt: Schau die mal die Befestigungspunkte an, nicht, dass der HBZ nachher nicht korrekt eingesetzt werden kann und der Behälter versetzt steht.
    Der BKV kommt überdies nicht vom Passat, erkennbar an der Aufnahme für's Pedal. Beim Golf ist die Kugel dran, beim Passat der Haken, in welcher der Bolzen eingesetzt und arretiert wird.
    Geändert von WarLord (12.12.2020 um 21:22 Uhr)
    Grüße vom WarLord

  5. #15
    35i König Avatar von Berti
    Ort
    Königsbrück
    Beiträge
    990

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    EZ
    17.07.1992

    Registriert seit
    31.12.2002
    Tatsächlich, Du hast Recht! Die Bolzen sitzen um 90 Grad verdreht und der Abstand ist auch anders! Gut, daß ich das Teil noch nicht bestellt habe. Toll auch, daß die Autoverwertungen jetzt 4 Wochen geschlossen haben wegen dem Corona-Schwachsinn. Das ist alles nicht mehr nachvollziehbar. Werde jetzt mal die Gebrauchtteil-Suchmaschinen bemühen. Meiner sieht ungefähr so aus, wobei beim 105 gegenüber 107 sicher auch noch etwas anders ist: https://www.ebay.de/itm/9-BKV-Bremsk...EAAOSwpd9fxJ1e
    Kann man die Bremsleitungen eigentlich beim Ausbau zur Seite biegen oder knicken die weg? Die wären ja sonst im Weg...
    Geändert von Berti (12.12.2020 um 23:52 Uhr)
    VW Passat Variant CL 1.8/90PS, ABS-Motor, Bj. 7/92, Originalzustand mit Autogasnachrüstung BRC Blitz, azurgrün, el. Schiebedach, Nebelscheinwerfer, LRA, AHK, twintec schadstoffarm D3, 522.000 km *1. Motor - 1. Getriebe - 1. Kupplung* TÜV bis 06/2022 ohne Mängel

  6. #16
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    14.387

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    Vorsichtig biegen sollte kein Problem darstellen.
    Grüße vom WarLord

  7. #17
    35i König Avatar von Berti
    Ort
    Königsbrück
    Beiträge
    990

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    EZ
    17.07.1992

    Registriert seit
    31.12.2002
    Danke, aber noch mal Frage zum Grundverständnis bevor ich wieder unnütz Teile wechsle - muß das Bremspedal nicht schwer gehen, wenn der BKV defekt ist? Wenn es weiter nachgibt als sonst und erst beim 2. Mal straff wird (das tritt aber meist erst nach 30km Fahrtstrecke auf, kalt funktioniert es), ist dann nicht eher Luft im Bremssystem und der Hauptbremszylinder oder ein Radbremszylinder undicht? Also erst mal diese prüfen und dann neu entlüften? Trotzdem zischt es leicht am Pedal nach längerer Strecke und bei laufendem Motor. Könnte dies auch vom Hauptbremszylinder kommen oder habe ich jetzt gleich 2 Fehler auf einmal?
    VW Passat Variant CL 1.8/90PS, ABS-Motor, Bj. 7/92, Originalzustand mit Autogasnachrüstung BRC Blitz, azurgrün, el. Schiebedach, Nebelscheinwerfer, LRA, AHK, twintec schadstoffarm D3, 522.000 km *1. Motor - 1. Getriebe - 1. Kupplung* TÜV bis 06/2022 ohne Mängel

  8. #18
    wire and fire
    Avatar von Pana
    Name
    Norbert
    Beiträge
    19.061

    Typ
    B4 Limo
    EZ
    35i-B4 2E Vari: 12/1993, gekauft: 4/1995, RIP: 3/2009

    Registriert seit
    07.06.2007
    ja eigentlich müsste das Pedal hart sein. Das merkt man manchmal auch, wenn man mehrmals hintereinander in kurzem Intervall das Pedal betätigt.

    Das Zischen kommt definitiv von der Bremse? Oder hast du vielleich eine GRA (Tempomat) ? Weil da gibts an den Pedalen ja auch die Entlüftungsventile für die Unterdruckschläuche der GRA.
    Gruß Pana
    ---------------
    Irren ist menschlich, daher keine Verantwortung für irgendwas. Dies gilt ganz besonders auch für Links

  9. #19
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    544

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    ...wenn jetzt alle Bremsschläuche und Bremsleitungen dicht sind und das System keine offensichtliche Undichtigkeit aufweist, dann kannst du den Bremskraftverstärker und das Unterdrucksystem erst einmal wie folgt prüfen:

    1. Bremskraftverstärker Funktionsprüfung:


    1. Bei ausgeschaltetem Motor das Bremspedal einige Mal betätigen.
    2. Mit getretenem Pedal den Motor anlassen.
    3. Wenn sich das Pedal sofort nach dem Anlassen des Motors leicht absenkt, arbeitet der Bremskraftverstärker einwandfrei.

    2. Unterdruckfunktion prüfen

    1. Motor anlassen.
    2. Fahrzeug für 1-2 Min. fahren, danach den Motor abstellen.
    3. Bremspedal mit normaler Kraft betätigen.
    4. Wenn der erste Pedalhub lang ist und die folgenden kürzer sind, arbeitet der Bremskraftverstärker ordnungsgemäß.

    • Nicht in Ordnung (N.i.O): Rückschlagventil und Unterdruckschlauch auf Leckage prüfen (mit Spüli oder Lecksuchspray abpinseln). Nach der Reparatur nochmals prüfen.

    3. Unterdruckverlustfunktion prüfen

    1. Motor anlassen.
    2. Bremspedal mit normaler Kraft betätigen.
    3. Mit getretenem Pedal den Motor abstellen.
    4. Pedal für ca. 30 Sek. gedrückt halten.
    5. Wenn sich während dieser Zeit die Pedalhöhe nicht ändert, arbeitet der Bremskraftverstärker einwandfrei.
    Geändert von Loeffelbaer (15.12.2020 um 07:55 Uhr)

  10. #20
    35i König Avatar von Berti
    Ort
    Königsbrück
    Beiträge
    990

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    EZ
    17.07.1992

    Registriert seit
    31.12.2002
    Vielen Dank, das geht alles wie beschrieben. Vielleicht wirkt sich eine kleine Undichtigkeit im Anfangsstadium noch nicht aus. Bremskolben, Radbremszylinder (auch unter den Manschetten) und Leitungen habe ich kontrolliert, aber kein Problem gefunden. Werde daher erst mal Bremsflüssigkeit tauschen und entlüften. Wie ich gerade herausgefunden habe, habe ich die Literflasche vor 3 Jahren gekauft und nach und nach beim Entlüften nach diversen Reparaturen eingefüllt, zuletzzt diesen Sommer. Die Flüssigkeit altert wohl in der angebrochenen Flasche ähnlich schnell wie im Fahrzeug. Aber nach 3 Jahren sollte die eigentlich noch ok sein. Oder paßt in das System mehr als 1 Liter, so das vielleicht noch ein Rest alte Flüssigkeit enthalten war?
    VW Passat Variant CL 1.8/90PS, ABS-Motor, Bj. 7/92, Originalzustand mit Autogasnachrüstung BRC Blitz, azurgrün, el. Schiebedach, Nebelscheinwerfer, LRA, AHK, twintec schadstoffarm D3, 522.000 km *1. Motor - 1. Getriebe - 1. Kupplung* TÜV bis 06/2022 ohne Mängel

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •