Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: BBS RS 771 zerlegen, aufbereiten und zusammenbauen

  1. #1
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004

    BBS RS 771 zerlegen, aufbereiten und zusammenbauen

    So die Herren...hier mal ein kleines Referat. Heute?

    Hässliche BBS RS 771 wieder hübsch machen!

    Zerlegen: https://www.passat35i.de/threads/101...=1#post1434638
    Aufbereiten: https://www.passat35i.de/threads/101...=1#post1434639
    Zusammenbauen: https://www.passat35i.de/threads/101...=1#post1434640
    TÜV: https://www.passat35i.de/threads/101...=1#post1434641


    Vorwort:

    Dazu braucht ihr ZWINGEND:
    12er Vielzahn Nuss. Z.B. von Hazet, Hersteller Artikelnummer: 990-8 Link: https://www.ebay.de/itm/320878611785

    Einen Drehmomentschlüssel. Und das wird schon zum Problem! ½ Schlüssel fangen in der Regel bei 28 oder 30nm an. Ihr braucht aber einen für 27nm. Das sind oftmals 3/8 Schlüssel und die Nuss passt nicht. Hier könnte man mit Adaptern schaffen. Es gibt aber auch ½ Schlüssel die von 10-100nm gehen. So einen hatte ich.

    Für mich auch zwingend: Einen Ofen! Warum? Schaut halt bei Ebay und Co wieviele Teile es mit abgerissenen Schrauben gibt. Sicherlich kann einem das immer passieren. Vor allem wen davor die Teile irgendwie zusammen gemurkst wurden. Ich hab schon einen Haufen zerlegt und noch NIE eine Schraube abgerissen. Ob das Glück oder Können war…jo mei �� Fakt ist das mit einem Ofen den man auf 70 Grad vorheizt und die Felge 15min reinstellt das Sicherungsmittelchen einfacher zum aufgeben zu überreden. Was es schwerer macht die Schrauben abzureisen. Desweiteren nehme ich zum lösen KEINEN Schlagschrauber. Ich löse die Schrauben immer mit einem ½ Drehmomentschlüssel (weils halt n schöner grösser Hebel hat) für ca 1 Umdrehung und nehm danach zum rausdrehen n Schlagschrauber. Aber dazu später.

    Solltet ihr wie immer wieder bei Ebay Kleinanzeigen und Co angebotene Teile im Auge haben wo „nur“ ein paar Schrauben abgebrochen sind…LASST DIE FINGER VON! Und auch die ganzen Vollidoten im Internet meinen „rausbohren is kein Problem“ lasst euch nix erzählen. Eine Titanschraube aus einem Alugewinde rausbohren…Als Maschinenbauer mit dem nötigen Führpark wird das schon knifflig da du da eine CNC Maschine brauchst UND einen wirklich amtlichen Bohrer. Mit einer Bohrmaschine und einem Baumarktbohrer kannst du das vergessen. Mal abgesehen das es die meisten Bohrer nicht aushalten würden…du bekommst das Ding NIE genau mittig von Hand rausgebohrt. Auch Sprüche wie mit einem Linksausdreher könnt ihr ignorieren. Das kommt vom Stammtischbrüder die ausser bei Motortalk das noch nie gelesen haben und von gemacht reden wir besser garnicht. Warum? Weil der Titanstift abgerissen ist weil er FEST ist. Und jetzt kommst du mit einem 5€ Baumarkt Linksausdreher daher….selbst mit 50€Teilen kannst du das vergessen. Es geht nur und ausschliesslich mit einer CNC Bohr oder Fräsmaschine, gescheitem Werkzeug, viel Erfahrung. Für Klugscheisser aus der Branche: Ja Erodieren geht natürlich, aber wer hat schon darauf Zugriff..

    Zum zusammenbauen, Loctide oder ähnliche Schraubensicherung, BLAU! Wer Klugscheissen will, oder immer was zu lesen braucht, hier mal die Zusammenfassung vom Hersteller: https://www.henkel-adhesives.com/de/...adlockers.html Sicherlich kann man auch anderes Zeugs verwenden. Ich nehm halt Loctide weil wir das in der Firma haben und mich das nix kost….bin halt Schwabe! ��
    Geändert von onkel-howdy (12.12.2020 um 14:32 Uhr)


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  2. #2
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Zerlegen


    So und los geht’s. Wir reden hier über die zweiteiligen BBS RS722, oder 771 oder ander. Also erstmal besorgen die Teile.



    Net schlecht, aber richtig schöööön is halt anders.



    Kann man(n) sicherlich schöner machen. Also so polieren und lackieren. Also ans Werk! Wiegesagt ICH bin der Meinung mit einem Ofen geht’s besser! 70 Grad, 15min und los geht’s!



    Wie oben beschrieben lose ich die Schrauben zuerst mit einem Drehmomentschlüssel. Warum? Weil der einen schönen grössen Hebel hat. Der Drehmomentschlüssel ist zum lösen natürlich NICHT notwendig! Kann auch mit einem Knebel oder ner normalen Rätsche genommen werden. Und für alle Motortalk Stammtischbrüder: DER Schlüssel kann links wie rechts über 200nm. Der GEHT nicht kaputt nur weil man ihn zum aufmachen nimmt. Wird im übrigen jedes Jahr beim „TÜV“ der die Funktion prüft (was ihr mit euren Baumarktschlüssel nie macht) gecheckt und irgendwie geht der nach vielen Jahren immer noch auf 0,5nm in beide Richtungen genau….Also sieht dann so aus:



    Schlagschrauber wiegesagt NACH dem lösen einsetzen. Warum? Weils schneller geht. Hier kann auch die Schrauben mit ner normalen Rätsche rausgedreht werden. Aber zum lösen wie festhalten? Ist einfach. Ich „leg“ mich auf die Felge mit dem Oberkörper, halte die Felge mit der linken Hand fest und lös die Schraube am Schlüssel mit der Rechten. Die sitzen nämlich teilweise schon fest. Alternativ: Einen 2. Mann dabei habe zum halten. Wer total durchdrehen will der kann natürlich auch ein 3 Backenfutter nehmen und das Ding da drin einspannen 😉
    Schrauben über Kreuz oder der Reihe nach rausmachen? Juckt hier keinen Menschen. Wozu auch?
    Schrauben drausen? Nur noch den Stern raus. Der ist nicht wie beschrieben geklebt und es muss auch nix abgedichtet werden hinterher! Ihr setzt am besten n Holzpflock drunter und haut die Felge mit SANFTER Gewalt über den Pflock mit dem Stern (also innen). SANFT! Der Stern löst sich sofort und kann entnommen werden.



    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  3. #3
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Aufbereiten

    Jetzt stellt sich halt die Frage was ihr machen wollt.
    Farbe? Lackieren? Hochglanzverdichten? Ich hab mich dafür entschieden den Rand zu polieren und den Stern zu lackieren. Farbe ist natürlich euch überlassen. Ich hab schwarz genommen, seidenmatt. Farbwahl ist eure Sache. Kann natürlich auch gepulvert werden. Ich hatte Angebote eingeholt die zwischen 150 und 250€ für 4 Sterne lagen. Chemisch entlacken und in RAL Farbe pulvern. Im Stuttgarter Raum. Da ich aber wiegesagt Schwabe bin und gern ALLES selber mache hab ich mich dazu entschlossen die Sterne selbst zu lackieren. Mit Pistole und co. Aber fangen wir erstmal mit den Betten bzw den Röhren an. Diese sollten poliert werden und waren nicht gerade im besten Zustand. Original sind die ja glanzgedreht und mittels Klarlack versiegelt. BZW Klarlack gepulvert. Was aber keine Rolle spielt, den das Zeugs muss RUNTER!

    Nur wie runter?! Da ich in DER schwäbischen Branche arbeite (also im Werkzeugmaschinenbau) hab ich auch Zugriff auf amtliche Maschinen, wen auch nicht immer 😉 Also erster Versuch:



    Ja kann man machen. Hat nur nicht jeder solchen Maschinenpark, und mich hat es nicht wirklich überzeugt. Warum? Ich hab so ne Maschine ja nicht immer zur Verfügung. Sprich, es geht auch ohne. Dazu braucht ihr: Akkuschrauber bzw Bohrmaschine, diverse Schleifmittelchen. Ich bin zum Schluss nachdem ich fast alles ausprobiert hab (auch einen Flex mit Schwabbelscheibe) beim Fächerschleifer gelandet. Also sowas: https://www.ebay.de/itm/FACHERSCHLEI...8AAOSwCHJbCCSf

    80er und 120er Körnung fürs grobe. So kann man schööön den Blumenkohl und andere Beschädigungen rausschleifen. Ich bin nach vielem probieren dann nach dem 120er gleich beim 400er Schleifpapier von Hand, anschliessend 800er von Hand. Sieht dann so aus:



    Auch um mal die Frage nach der Zeit zu beantworten….wen du mal deinen „Workflow“ (der Schwabe sagt eher „Wenns endlich gschnalld hoosch!“) gefunden hast ist mit dem Zerlegen jetzt 30-40min vorbei. Und das ganze wartet auf das feine.

    Hier ist viel Ansichtssache und persönliches liebere. Auch sollte man sich seine Lieferanten merken. Ich hab ein paar Polierscheiben auf einer Oldtimermesse gekauft. Besseres Material hatte ich nie mehr wieder. Leider finde ich den Händler nicht mehr. Schade! Ich mach es gern mit einer Bohrmaschine, eine Polierbock ist aber in Arbeit und wird auch noch einziehen. Also Bohrmaschinenzeugs besorgen. Als Beispiel sowas: https://www.ebay.de/itm/6-tlg-Univer....c100008.m2219

    Allein schon nach dem Sisal Durchlauf stellt sich ein gewisser Glanz ein. Der mit dem feinen noch richtig geil rüber kommt.



    Jetzt sind die Röhren/Betten fertig. Versiegeln? Lackieren? Ja kann man alles machen wen man möchte. Ich hab auf einen Klarlack verzichtet. Weil ich der Meinung bin das es eh weniger einen Wert hätte. Aber das ist MEINE Meinung. Kann natürlich auch lackiert werden. Ist kein Fehler. Ich setzte die Räder als Winterräder ein, somit sind die eh immer dem Salz ausgesetzt. Regelmässig waschen und im Frühjahr einmal drüber polieren, gut! Wiegesagt meine Meinung!

    Zum Stern. Ja das is halt jetzt n ziemliches scheissgeschäfft wer es gern wie ich selbst machen will. Je nach Beschädigung oder Blumenkohl mit groben, mittlerem Papier schleifen und mit 400 und 800 Feinschliff. Wer sich die 250€fürs Pulverbeschichten gespart hat (wie ich) ist späterstens JETZT am maulen 😉 Ist halt echt so ne Sache mit dem schleifen. Ich mach das aber mitlerweile wirklich gern. Alles schön geschliffen? Siliconlöser sauber machen und lackieren. Ich decke sowohl die Anbindung an das Auto also der Flasch ebenso ab die die Auflagefläche und den Rand zur Röhre. Sprich das die Fläche die vorher schon so verschraubt war auch jetzt wieder die selbe ist. Ob man das braucht?! Da streiten sich die Menschen. Schadet aber nicht.

    Also Farbe her. Auch hier hab ich über die letzten 20 Jahre viel probiert. Und ja „teures Material“ von Standox, Mipa oder SH ist klasse. Allerdings finde ich die Produkte von Ludwig Lacke sehr gut: https://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=...z+matt&_sop=12 Wiegesagt: MEINE MEINUNG! Testen, aber es lohnt sich 😉
    Wer eh öfters mal was rundes lackiert wird das Problem kennen. Du kannst das Teil ja nicht anfassen, und musst eben um das Teil rumrennen. MUSS nicht. Ich hab mir vor Jahren mal einen „Lackierständer“ für Felgen gekauft. Den kann man sich aber auch fix selbst machen. Kollege Olaf von der PKD hat da mal was vorbereitet: http://ost-blog.passat32.de/2016/09/...-schleifrotor/

    Sieht dann so aus (mit einer anderen Felge):


    Kann ich echt empfehlen! Von Spraydosen würde ich aber Abstand nehmen. Ich mach das mitlerweile mit ner schönen gebrauchten Minijet. Für mich die beste Pistole die es gibt. Also Farbe is nun also nach Wunsch drauf. Sollte hoffentlich dann so ähnlich aussehen.



    Details, man sieht bei dem Stern im Hintergrund schön das abgeklebte. Vorteil wie man sieht: Das Ding muss man ja hinterher auch anfassen wen man nicht 4 Felgenständer hat:



    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  4. #4
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Hat man sich nun einen gepellt wie geil das geworden ist: ZUSAMMENBAU!

    Kurz zusammen gefasst: Stern rein, Schraube rein, feddich.

    Nur die Details machen es „kompliziert“. Zuerst mal aufräumen mit vielen Gerüchten: Das sind Titanschrauben in einem Alugewinde….WIE will man diese sich „Dehnen“ lassen? Sollte man diese mit einer Winkelangabe vorspannen(was man mit Dehnschrauben nunmal macht) passiert genau eins: Das Gewinde dehnt sich und nicht die Schraube. Sprich: Das kannst gleich grad mal vergessen. Wer zuviel Geld hat und sich die 3-5€ pro Schraube x16 Stück pro Felge x4 für einen Satz = max 320€ ausgeben möchte kann es ja tun. Ist aber SINNFREI!

    Die Schrauben sollte man zuvor von den Schraubensicherungsresten befreien. Kann chemisch erfolgen oder mechanisch mittels Drahtbürse.
    Grundsätzlich sollte ebenso wie einer Kopfdichtung der ganze Spass über Kreuz eingebaut werden. Also bei 0,180,90,270 Grad anfangen und dann immer ein Loch nach rechts wandern, wieder über Kreuz. Einen TROPFEN Schraubensicherung hin, TROPFEN und bitte das richtige Zeugs (Loctide BLAU!) und rein mit. Und auch bitte OHNE Schlagschrauber. M7 Schrauben 27nm bitte. Wer mit 24 anlegen und mit 27 nachziehen will…find ich sinnfrei



    Ich halte die Felgen mit den Schuhen unten fest und kann so die Schrauben mit dem Drehmomentschlüssel anziehen. Ich bin ja in der Regel eher ein Mensch der auf irgendwelche lustigen Drehmomente die sich ein bekiffter Inschenjöööör der seinen Titel in Takkatukkastan gekauft hat ausgewürfelt hat und der KEINERLEI Normen entspricht eher kritisch eingestellt. Hier ist es aber wirklich von nöten das dieser akkurat eingehalten wird.

    Alles fertig? Dann 24h ziehen lassen bei Raumtemperatur. Das braucht Onkel Loctide eben.


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  5. #5
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Zum Thema TÜV:

    Sollte man sich vorher schon drum kümmern 😉 Man muss GRUNDSÄTZLICH eben aufpassen, es gibt ja genügend Idioten die NIX blicken. Die RS722 ist eine 7x16er Felge. Stammt vom 3er Jubi 3er. Und gabs NUR und ausschliesslich da! Die Felge hat ET43. Desweiteren gibt’s eine RS771. Diese sieht 1:1 gleich aus, hat aber 6,5x16 ET42 und stammt vom ganz normalen 4er Golf. Allein daher sieht man schon das eine 771 öfters zu finden ist als eine 722, was sich preislich durchaus bemerkbar macht. Kapiert nur keiner. Fazit: Viel zu teuer eingekauft und das ganze musste ich eintragen lassen. Ja sicherlich stellt sich die Frage ob ein Polizist den Unterschied merkt….ich habs aber gern Wasserdicht.

    Traglastbescheinigung gibt’s bei VW, oder eben bei Originalfelgen: https://www.original-felgen.com/1j0601025e091.html

    Eintragung war keinerlei Problem!

    Fertig!

    Vorher:


    Nachher:


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  6. #6
    35i Liebhaber Avatar von Wiesel
    Name
    Karlheinz
    Ort
    Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    619

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    RP
    GKB
    AGC
    EZ
    26.04.1989

    Registriert seit
    07.12.2005
    Beifall, die Felgen (und der Wagen) sind super - aber sach Du mir noch mal was wegen schwäbischer Sparsamkeit beim Aufhübschen einer simplen Dachreling :-)

  7. #7
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Dachreling sind keine Felgen

    Und zum Thema noch eine, BBS RK504, selbes Problem...Auch hier wieder warm machen zerlegen:



    Lackieren:





    Zusammenbau:



    Beim lackieren gelten halt andere Regeln wie sauber grundieren etc...


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  8. #8
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Selbes Spiel bei ner RS825. Warm, zerlegen, lackieren, polieren....



    Zusammennageln:



    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  9. #9
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.348

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Und was anderes...bei den BBS 2 teiligen sind die Betten fix und der Stern eingeschraubt. Sacklöcher, Titanschrauben. Heikel zu zerlegen, und können icht "einfach" umgeschüsselt werden. Aders sind z.B die RH Teile. Hier ist die Aussenschüssel eben angschraubt. Macht das Zerlegen einfacher. Warum? Weils keine Sachlöcher sind sindern Durchgangslöcher, hinten mit Muttern. Sprich man kann nix abreisen und wen doch ist es kein Thema Hat aber den Nachteil das man neue Muttern braucht da diese selbstsichernd sind. Aber der Reihe nach. Zuerst WARM machen...wie immer. Wer jetzt genau hin schaut sieht das die Schrauben schon drausen sind. Kann man vorher oder nachher machen. Ich habs hier nachher gemacht was ein Fehler war. Warum? Weil die Schrauben schwerer rausgehen. Weil sie noch teilweise in der Dichtungsmasse liegen....



    Der Unterschied is die Abdichtung. Bei einer BBS ist das Bett ja EIN Teil. Bei den RH halt 2, somit muss die ganze Schosse abgedichtet werden. Das heist die Teile sind einmal an der Fläche abgedichtet und einmal am Stoss....Guggsdu:



    Das heist: Cuttermesser und gut. Da alles schon schön weich ist kann man es gut abziehen. Hinterher in die Trennstelle reinfahren und einmal rum.



    Man sieht z.B ob die schonmal offen waren. "Normal" sind die sehr dünn an der Stelle und haben anders als im Bild graue Dichtmasse...Nachdem alles weg ist muss die Schüssel eben runter. Im Internet steht was mit Holzkeilen etc....was ja machbar ist, aber ein Gummihammer ud genau 1-3 Sschäge und das Bett ist ab. Wen man es eben NICHT warm macht...ja dann dauert es eben ewig.



    Und wen ich die da alle fertig hab:



    Gehts auch weiter


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  10. #10
    hat bald einen 35i-Oldie Avatar von 35i eLiTe
    Beiträge
    992

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    GKB
    CEW
    EZ
    27.11.1991

    Registriert seit
    06.01.2005
    Super Howdy,

    da weiß ich nun wie ich die RS771 vom meinem Winter-GTI wieder ordentlich bekomme
    Fahren in einer neuen Dimension.*

    *1988-1993

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •