Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Kurvenverhalten, Dämpfer, Federung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Beiträge
    6

    EZ
    1995

    Registriert seit
    11.07.2022

    Kurvenverhalten, Dämpfer, Federung

    Moin Leute,
    habe mir 2020 einen 35i Variant Bj 95 zugelegt mit 160000km und 1,5 Jahren TÜV.

    Wie die zwei 32b, die ich in den letzten 25 Jahren verschlissen habe, wird das Gefährt "benutzt" und muss auch mal über Baustellen und Waldwege.

    Auffallend und nervig war von Anfang an, dass das Heck in Kurven recht schnell "wegschmierte". Da ich dass Modell nicht kannte und der auch 300kg mehr auf die Wage bringt als meine 32b, habe ich mir erst mal nichts dabei gedacht.

    Für den TÜV musste dann alles mögliche gewechselt werden, unter anderem auch die Hinterachs-Gummipuffer. Hatte gehofft, dass das mehr Stabilität in der Kurve bringt, war aber nicht so.

    Dann habe ich es endlich geschafft, mit wieder "normale" 185er Reifen draufzukaufen, statt der vorher vorhanden Alu-Breitschlappen. Und plötzlich war es deutlich besser.

    Aber immer noch ist es so, dass das Heck in Kurven sogar bei mäßiger Geschwindigkeit ab einem bestimmtem Winkel regelrecht "wegknickt". Also man fährt in die Kurve, das Gefährt neigt sich normal, und ab einem gewissen Punkt scheint das ganze noch mal weiter nachzugeben. Auch die Seitenwindempfindlichkeit finde ich etwas beängstigend. Wenn man mit 120 auf der Autobahn einen LKW überholt der 95 fährt, geht oft ein richtiger Ruck durchs Auto.

    In der Werkstatt meinten die Jungs, die Dämpfer sähen noch gut aus und fühlten sich normal an. Also: Ist das bei dem Modell sozusagen ein Feature, oder sollten hier Komponenten getauscht werden?

    Und wenn dem so ist, und man Hand anlegt, dachte ich, dass man vielleicht noch was drauf legt.
    Im Gegensatz zu vielen anderen hier will ich keine tiefgelegte Karre, sondern umso höher umso besser fürs "Gelände", bzw. weniger Einsinken bei Beladung.

    Was beutet in diesem Zusammenhang bei Federn "verstärkte Ausführung"? An sich bin ich über die lächerlichen Preise für Federn etwas irritiert (hab auch noch nie welche getauscht). Bei atp z.B. (https://www.atp-autoteile.de/de/sear...ahrwerksfedern) kosten die "normalen" irgendwas um die 20€ das Paar, man kann aber auch 55€ fürs Stück bezahlen. Ich bin verwirrt. Was nimmt man da? Oder auf alle Fälle nicht?

    Bei den Dämpfern ist es ähnlich. Was nehmen? Ein Autoschrauberkumpel (kein VW-Spezialist) meinte, dass es früher mal Gasdruckdämpfer von Bilstein gab, die eine Art Niveaulregulierung bei Zuladung selbstständig bewerkstelligten. Kennt die jemand?

    Hoffe, das kommt jetzt nicht alles zu verwirrt rüber. Habe nächste Woche Termin beim Kumpel, und muss jetzt zügig Teile organisieren.

    Danke für Tipps und Infos,
    Bernd

  2. #2
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.615

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Naja..bei ATP gibts eben gepresste Kamelscheisse, oder halt was gescheites das nicht deren Hausmarke ist

    Wenn das Heck schwammig ist, check doch einfach mal die Hinterachslager. Also da wo die Karosse an die Hinterachse geschraubt ist. Die werden mit sicherheit noch die ersten sein. Ist die Fuhre dreckig sieht das der gestresste Plakettenkleber ggf nicht. Sind diese im Sack und haben spiel, lenkt die HA eben wie sie gerade lustig ist.

    Selbstdenkende Dämpfer kenn ich jetzt nur von gewissen Daimlern. Das es sowas beim 35i gab...glaube ich nicht. Aber ich weiss auch nicht alles


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Beiträge
    6

    EZ
    1995

    Registriert seit
    11.07.2022
    Danke für die Anwort!
    Zitat Zitat von onkel-howdy Beitrag anzeigen
    Naja..bei ATP gibts eben gepresste Kamelscheisse, oder halt was gescheites das nicht deren Hausmarke ist
    Wo hört denn Kamelscheiße auf und fängt taugliches Zeug an? Hab jahrelang selber nix mehr geschraubt und bin markentechnisch echt nicht auf dem Laufenden.
    Kannst Du was zu den verstärkten Ausführungen der Federn sagen? Bringt das was im eher robusten Einsatz?


    Wenn das Heck schwammig ist, check doch einfach mal die Hinterachslager. Also da wo die Karosse an die Hinterachse geschraubt ist. Die werden mit sicherheit noch die ersten sein. Ist die Fuhre dreckig sieht das der gestresste Plakettenkleber ggf nicht. Sind diese im Sack und haben spiel, lenkt die HA eben wie sie gerade lustig ist.
    Also, auf der Rechnung für die TÜV-Reparatur steht:
    Beide Gummilage Hinterachsaufhängung erneuern (erschwerter Ausbau) für 127,60€
    und
    Lagerung, Achskörper 4 Stück für 194,00€

    Meintest Du das? Die waren mal bei meinem 32b auch durch, deshalb weiß ich wie es sich anfühlen müsste, wenn da wieder alles straff ist. Es ist ja auch weniger ein seitlich Schlingern (außer eben beim Seitenwind) als ein "Wegtauchen" bzw einem verstärkten "Eindrehen" in die Kurve ab einem gewissen Einschlagwinkel. Vielleicht höre ich ja auch nur die Flöhe husten, und das Fahrverhalten ist das "normale". Bin halt noch nie einen anderen 35i gefahren.

    Selbstdenkende Dämpfer kenn ich jetzt nur von gewissen Daimlern. Das es sowas beim 35i gab...glaube ich nicht. Aber ich weiss auch nicht alles

  4. #4
    wire and fire
    Avatar von Pana
    Name
    Norbert
    Beiträge
    19.338

    Typ
    B4 Variant
    EZ
    35i-B4 2E Vari: 12/1993, gekauft: 4/1995, RIP: 3/2009

    Registriert seit
    07.06.2007
    Guck mal, ob die Domlager hinten korrekt fixiert sind.
    Ich erinnere mich da an einen B4 in Eisenach, dessen Dämpfer oben nicht fixiert waren und die Karre schaukelte wie ein Fischer auf Landgang nach 5 Rum.

    Jedenfalls ist es nicht normal, was du beschreibst, auch beladen fährtst ziemlich stabil.
    Gruß Pana
    ---------------
    Irren ist menschlich, daher keine Verantwortung für irgendwas. Dies gilt ganz besonders auch für Links

  5. #5
    bierbäuchiger Mittfünfziger
    Avatar von onkel-howdy
    Name
    Alex
    Ort
    GP-Maitis
    Beiträge
    21.615

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    GKB
    AFE
    EZ
    1993

    Registriert seit
    04.06.2004
    Zitat Zitat von bernadotte Beitrag anzeigen
    Also, auf der Rechnung für die TÜV-Reparatur steht:
    Beide Gummilage Hinterachsaufhängung erneuern (erschwerter Ausbau) für 127,60€
    und
    Lagerung, Achskörper 4 Stück für 194,00€
    Erschwerter Ausbau is klaaaa. Die gehen am Stück net raus Aber ja, die mein ich.


    Französische Kriege:Algerienkrieg
    Stellt die erste Niederlage einer westlichen Armee gegen einen nicht-türkischen moslemischen Gegner seit den Kreuzzügen dar und ergibt die Erste Regel der moslemischen Kriegführung: "Wir können zumindest immer die Franzosen schlagen." Diese Regel ist identisch zur Ersten Regel der Italiener, Russen, Spanier, Vietnamesen und Eskimos.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Beiträge
    6

    EZ
    1995

    Registriert seit
    11.07.2022
    Zitat Zitat von Pana Beitrag anzeigen
    Guck mal, ob die Domlager hinten korrekt fixiert sind.
    Ich erinnere mich da an einen B4 in Eisenach, dessen Dämpfer oben nicht fixiert waren und die Karre schaukelte wie ein Fischer auf Landgang nach 5 Rum.

    Jedenfalls ist es nicht normal, was du beschreibst, auch beladen fährtst ziemlich stabil.
    Ich misstraue ja so ziemlich jedem Automechaniker, und die Jungs haben mir auch nicht das vordere rechte Radlager gewechselt, obwohl das am "kommen" war (habs denen sogar aufgeschrieben), nur weil TÜV-Mensch nix bemerkt hat und es nicht gefordert hat. Zwei Tage später durfte ich dann die Dienstfahrt nach 10 km abbrechen, weil vorne rechts plötzlich die Hölle losging.
    Aber lockere Domlager müssten ja nicht nur schaukeln sondern auch furchtbar klappern, oder?
    Ok, werden wir prüfen.

    Aber wenn wir schon dabei sind, würde ich halt gerne die Dämpfer und pipapo wechseln, und wenn man schon dran ist und es sich rentiert, halt auch ein paar neue stramme Federn rein.

    Hast vielleicht Du Teiletips für den erschwerten Einsatz? So abseits der Kamelscheiße bei atp?

    Gruß,
    Bernd

  7. #7
    35i Liebhaber Avatar von Loeffelbaer
    Name
    Bernd
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    718

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    06/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    Gute Fahrwerksfedern sind Lesjöfors. Dämpfer Kyb ( Kayaba) oder Sachs
    Geändert von Loeffelbaer (06.12.2022 um 20:39 Uhr)

  8. #8
    Lebende Foren Legende Avatar von Allrad-Friese
    Name
    Frank
    Ort
    Kreis Aurich
    Beiträge
    1.535

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADY
    GKB
    CGM
    EZ
    19.04.1995

    Registriert seit
    09.09.2008
    Die Lesjöfors hatte ich mal vorne verbaut,haben mir absolut nicht gefallen,viel zu hart.Wenn noch lieferbar,verbaue ich nur noch Sachs,aber original von Classic Parts sind erstaunlicherweise auch nicht so viel teurer,teilweise sogar günstiger.Wenn man die Kiste noch etwas weiter fahren will würde ich bei dem Arbeitsaufwand immer das Beste verbauen was erhältlich ist.
    TÜV 6-24...

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Beiträge
    6

    EZ
    1995

    Registriert seit
    11.07.2022
    Zitat Zitat von Allrad-Friese Beitrag anzeigen
    Die Lesjöfors hatte ich mal vorne verbaut,haben mir absolut nicht gefallen,viel zu hart.Wenn noch lieferbar,verbaue ich nur noch Sachs,aber original von Classic Parts sind erstaunlicherweise auch nicht so viel teurer,teilweise sogar günstiger.Wenn man die Kiste noch etwas weiter fahren will würde ich bei dem Arbeitsaufwand immer das Beste verbauen was erhältlich ist.
    Danke für den Tip mit den Classic Parts. Da wäre ich im Leben nie drauf gekommen. Und da gibts ja auch die original Teilenummern und Explosionszeichnungen! Was ich mir früher die Finger wundgetippt habe bei der Suche nach sowas. Wird von den Suchmaschinen scheinbar komplett ignoriert.

    Also, "hart" wäre mir ja eher recht. Lieber zu hart als beim Einfedern aufsetzen (wie gesagt oft im Unland unterwegs).

    Kann ich davon ausgehen, dass die "verstärkte Ausführung" härter ist als die Serienausstattung? Sorry für die dämlichen Fragen, aber es gibt hier einfach zu viele Möglichkeiten.

    Am Geld solls ja nicht scheitern, aber unsinningen Blingbling will ich mir auch nicht einbauen.

    Gruß,
    Bernd

  10. #10
    Lebende Foren Legende Avatar von Allrad-Friese
    Name
    Frank
    Ort
    Kreis Aurich
    Beiträge
    1.535

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADY
    GKB
    CGM
    EZ
    19.04.1995

    Registriert seit
    09.09.2008
    Es gibt von VW für den Fronti-Kombi zwei hintere Federn:
    3A9 511 105C Standard bei CP 50,49 und
    3A9 511 105D verstärkt,für Anhängerbetrieb und oder Schlechtwege für schlanke 194,49

    man könnte versuchen,mit den Nummern bei Sachs o.ä. umzuschlüsseln.
    TÜV 6-24...

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •