Warnung (PHP Warning): preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bootstrap.php(433) : eval()'d code (Zeile 149)
Roady´s Roadrunner - Seite 18
Seite 18 von 20 ErsteErste ... 81617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 198

Thema: Roady´s Roadrunner

  1. #171
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    ... und dann musste das ganze noch wieder zusammen.
    Also erstmal die ganze Lenkung durch den Mitteltunnel zurück und wieder gedreht

    k-IMG_0613.jpg

    k-IMG_0614.jpg

    Im Vergleich zum eingebauten Zustand kann man nun sehr entspannt die Manschetten und Spurstangen wechseln...

    k-IMG_0615.jpg

    k-IMG_0621.jpg

    Dann noch die neuen Leitungen verbaut

    k-IMG_0616.jpg

    Und hoffentlich muß ich da frühestens in 20 Jahren noch mal ran...

    k-IMG_0624.jpg

    Ganz ehrlich - die Lenkung bei eingebautem Motor zu wechseln ist nicht lustig!
    Geändert von Pana (08.05.2016 um 13:07 Uhr)

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  2. #172
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Es war klar, daß es mich irgendwann erwischt. Jahrelang habe ich es vor mir hergeschoben, aber jetzt musste ich mal genauer nachschauen.
    Der Schweller war schon seit Ewigkeiten etwas eingedrückt und es ist ja allgemein bekannt, daß so ein Schweller vor allem vorne, in der Mitte und hinten anfängt zu sterben.
    Nach dem Entfernen der alles verdeckenden Gummierung sah es dann also im hinteren, linken Radkasten so aus

    k-IMG_0545.JPG

    Innen war es eigentlich gar nicht so schlimm, wie befürchtet. Bis auf die genannten Stellen war innen eigentlich noch alles bestens

    k-IMG_0550.JPG

    Allerdings haben schon die ersten Versuche mit einer Zange gezeigt, wie weich die Verbindung des Schwelles ist

    k-IMG_0547.JPG

    Also hieß es erstmal, Schnitte planen und dann großflächig raus den morschen Kram

    k-IMG_0553.JPG

    Ich habe mich dann entschieden, noch etwas weiter nach vorne zu gehen und die Schwellerkante vom Unterboden her neu aufzubauen

    k-IMG_0554.JPG

    Irgendwann hatte ich dann also die rostigen Stellen entfernt und kann somit demnächst anfangen, passende neue Bleche anzufertigen.
    Zumindest den Außenschweller habe ich als Formteil - der Rest wird selbst gebaut. Wünscht mir mal Glück und Geschick dabei....

    k-IMG_0556.JPG

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  3. #173
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Heute habe ich angefangen, die notwendigen Blechteile zu bauen.
    Glücklicherweise hatte ich mir ja passende Schwellerbleche besorgt - nun musste nur noch das passende Teil herausgeschnitten werden. Die Vorlage gibt das alte Blechteil

    k-IMG_0561.JPG

    Dann noch ein bisschen Schleifen, um die Richtige Form zu treffen...

    k-IMG_0563.JPG

    ... passt doch schon ganz gut

    k-IMG_0564.JPG

    Damit ist dann wenigstens das Außenmaß schonmal festgelegt.
    Nun also zum Bodenblech. Auch hier dient.... der klägliche Rest des alten Bleches als Vorlage

    k-IMG_0557.JPG

    Mit dem Blechnibbler wird das Ganze ausgeschnitten...

    k-IMG_0558.JPG

    ...und entsprechend dem alten Teil und etwas Augenmaß an der Kantbank in Form gebracht

    k-IMG_0559.JPG

    Auch das passt soweit. Den Spalt zwischen den Blechen kann man ja noch beiziehen zum Schweissen

    k-IMG_0565.JPG

    Mal schauen, wie es mit dem Rest der Schwellerkante läuft...

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  4. #174
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    So eine Schwellerreparatur kann sich schon ganz schön ziehen, wenn man unter der Woche immer nur 1-1,5 Stunden weitermachen kann pro Tag.
    Aber inzwischen habe ich die hintere Seite aus immerhin 8 neuen Blechteilen wieder zusammengepuzzlet.

    k-IMG_0569.JPG

    Jetzt kommt noch ein Abschlußblech hinten drauf und der Außenschweller wieder dran

    k-IMG_0574.JPG

    Leider kann ich mich nicht mehr recht erinnern, wie weit das Bodenblech nach hinten in den Radkasten reingeragt hat.
    Ob nur die Unterkante weitergeführt wurde? Oder war da noch ein Steg, der dann schräg nach hinten wegging?
    Na ja, mir wird schon was einfallen. So hat Karosseriearbeit ja auch was gestalterisches...

    k-IMG_0572.JPG

    Zwischendurch habe ich noch (wie bei vielen von Euch sicher auch) festgestellt, daß am Unterboden um die Stopfen alles verrostet war.
    Also.... raus mit dem Kram und neues Blech drauf. Der Stopfen ist ja eigentlich eh nur, daß bei der Produktion der Lack ablaufen kann... zumindest an der Stelle

    k-IMG_0728.JPG

    Hier sind übrigens diese Arretierungshilfen zum Schweissen sehr hilfreich. Da steckt man von unten einen Block mit einer Platte durch den Schweiss-Schlitz und steckt von oben kontert man noch mit einem Bolzen. Dadurch bleiben beide Bleche auf einer Ebene und in Position

    k-IMG_0735.JPG

    Anschließend wird das ganze noch durchgeschweisst, versiegelt und von unten mit Unterboden-Gummierung und Schutzlack behandelt. Dann sollte das mal wieder halten.... es geht also weiter...

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  5. #175
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Es hat zwar etwas länger gedauert, da ich wegen Frau und Kind immer nur eine Stunde nach der Arbeit weitermachen konnte, aber es ist vollbracht.

    Erstmal habe ich das Abschlußblech fertig bekommen

    k-1.JPG

    Zudem wurde noch der hintere Teil vom Schweller schön angeschweisst...

    k-2.JPG

    Aber das war ja leider nur ein Teil der Miete.
    In der Mitte sah selbiger Schweller nämlich so aus...

    k-3.JPG

    ... und wo nur oberflächlich ein wenig Blasen zu sehen war, gab es noch eine böse Überraschung im Radkasten

    k-4.JPG

    k-5.JPG

    Also hab ich noch mal volle Breitseite angegriffen.
    Erstmal die Gummierung abflammen...

    k-6.JPG

    ...und die gesamte verrostete Kante raustrennen

    k-7.JPG

    Dann wurde erstmal der ganze Rost sowohl mechanisch bearbeitet, als auch mit dem Rostvernichter "Perlox Re" behandelt.

    k-8.JPG

    Bei dem Zeug habe ich das erste Mal die Erfahrung, daß der Rost wirklich aufgelöst wird. Legt man eine rostige Schraube über Nacht rein, ist sie danach glänzend silber! Dafür ist es scheinbar auch so giftig, daß der Gefahrenhinweis sich in etwa so liest: "Sollte es zum Kontakt der Haut mit Perlox Re kommen...... Vielen Dank, daß Sie unser Produkt gekauft haben!

    Nachdem also überall der Rost weg war, konnte ich also endlich mit der Versiegelung mit 2K Epoxy Grundierung anfangen

    k-10.JPG

    Nur noch das letzte Blech angepasst...

    k-11.JPG

    ... und endlich waren alle Löcher wieder zu

    k-12.JPG

    Auf die Grundierung kam jetzt noch eine Gummierung, da diese gut gegen Steinschläge schützt. Der ganze Boden ist ja original auch damit überzogen

    k-13.JPG

    Danach kam dann noch eine Schicht Bitumen-Unterbodenschutz drauf...

    k-14.JPG

    und fertig ist eine Schwellerseite

    k-18.JPG

    k-16.JPG

    k-17.JPG

    Leider sieht die der Schweller auf der anderen Seite höchstwahrscheinlich genauso aus Aber es hilft ja nichts....
    Geändert von Pana (17.08.2016 um 22:55 Uhr)

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  6. #176
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Uuund was ich noch sagen wollte... die beste Schweller-Reparatur hilft nichts ohne Versiegelung.
    Beim ersten Betrachten vor dem Tausch der verrosteten Teile hat man gesehen, daß innen alles eigentlich grundiert und in ordentlichem Zustand ist

    k-0.JPG

    Aber spätestens an Stellen, wo die neuen Bleche sitzen und die Epoxidgrundierung durch das Schweissen nicht mehr vollständig ist, kann es wieder rosten.
    Außerdem schadet Korrosionsschutzfett nie im Schweller. Hat ja schon der Golf 2 gezeigt, der heute noch raustropft...
    Aus informierten Quellen hatte ich mal gehört, daß Mike Sanders Kriechfett das optimale sein soll. Da das in einem großen Topf geliefert wird, musste also noch eine entsprechende Pistole her. Außerdem kommt man mit dem langen Schlauch auch wirklich überall hin

    k-1.JPG

    Die Verarbeitung ist zwar etwas hakelig, aber hoffentlich rentiert es sich.
    Also erstmal ordentlich rein in die Flasche...

    k-2.JPG

    ...mit der Flamme schön flüssig bruzzeln...

    k-3.JPG

    ... und dann volles Rohr rein in die Zwischenräume, bis es aus den Löchern qualmt

    k-4.JPG

    Wer weiß, ob sich das in der Zukunft nicht mal auszahlt....

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  7. #177
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Eine Reparatur führt gerne mal zu einer weiteren. Das kennt man ja.
    In diesem Fall musste ich den Endschalldämpfer abnehmen, um die Kante vom Radkasten zu erneuern. Dabei wollte ich mit dem Nadel-Entroster mal entwas Rost entfernen. Das hat sich aber irgendwie nicht mehr gelohnt

    k-1.JPG

    Somit kann ich also als Fazit, daß der 50 Euro Ebay Auspuff immerhin über 7 Jahre gehalten hat....

    https://www.passat35i.de/threads/392...l=1#post862430

    nicht schlecht, finde ich

    Außerdem fanden sich unter diversen Befestigungen Roststellen, die schnellstens Behandlung verdienten, bevor sie noch mehr Schaden verursachen

    k-2.JPG

    Also habe ich mal wieder angefangen, die Teile mechanisch zu entrosten und wieder mit Perlox-Re zu behandeln
    Hier der hintere Sockel für die Auspuffhalter

    k-3.JPG

    Der neue Auspuff hat wahnsinnige 65 Euro gekostet... Inflation ist so ein hässliches Wort... Aber meine Meinung steht soweit: So ist er auch wieder nicht für den Preis, wie gesehen... Und wenn ich mir die Preise für Markenware anschaue.... uiuiui.. da kann das Billigteil 5 Mal von durchrosten.
    So sieht er ja erstmal nicht schlecht aus...

    k-5.JPG

    ... aber bei näherem Hinsehen erkennt man schon, daß die Schweißnähte vermutlich eher von einem Garten-Landschaftsbauer geschweist wurden

    k-6.JPG

    Egal - unter dem Auto sieht man den Kram eh nicht.... halten muß es.
    Da das ganze Teil irgendwie schmierig war, hab ich ihn erstmal entfettet

    k-7.JPG

    Dann kam Hitzeschutzlack drauf. Somit rostet er zumindest von aussen nicht... hat ja schonmal geklappt...

    k-8.JPG

    ... und mit ein bisschen Phantasie kann man sich sogar vorstellen, man hätte etwas hochwertiges gekauft.

    k-9.JPG

    Der Klassiker ist natürlich bei solchen Billigsätzen, daß irgendwelche Halter oder Schrauben nicht passen.
    Hier waren die eingeschweissten Schrauben am hinteren Sockel zu kurz.... also wohl dem, der ein Schweissgerät hat

    k-4.JPG

    Aber insgesamt sieht jetzt das Heck untenrum wieder frisch aus

    k-10.JPG

    ... und da wir schonmal da unten zugange waren, haben auch gleich die gepulverten Edelstahl-Tankbänder den Weg ins Auto gefunden

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  8. #178
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Bei der Idee, endlich mal die Rückfahrkamera auf einen höheren Sockel zu setzen, da ich ja die B3 Blende davor gesetzt habe, bin ich auf ein paar Roststellen um die Kennzeichenleuchten gestossen... Nach einigen Tests, um wieviel Rost es sich handelt war klar, daß das wieder unschön wird

    k-IMG_0651.JPG

    Warum zum Geier kann ein Auto an allen Stellen gleichzeitig rosten
    Wie man sieht, waren auch wieder ein paar kleine Bleche notwendig

    k-IMG_0652.JPG

    Das Einschweissen war schon so semi-elegant, das schleifen in der Ecke umso mehr.
    Hier war erstmal ein Dremel gefragt, und den Rest habe ich mit diesem Druckluft-Bandschleifer geglättet

    k-IMG_0653.JPG

    Der Krach dieses schönen Gerätes hat leider dazu geführt, daß mein Nachbar ausgeflippt ist, mit der Polizei gedroht hat und seitdem nicht mehr mit mir redet Und das nach 35 Jahren. "Ich sei ja nicht normal und mit einem wie mir würde er das auch nicht diskutieren...."

    Somit kann ich mir erstmal abschminken, die nächsten Monate irgendwas lautes zu reparieren. Schade.... das ist vorerst das Ende einiger Möglichkeiten...

    Zumindest konnte ich noch alles grundieren...

    k-IMG_0655.JPG

    ... und obwohl man später nichts mehr davon sieht, hab ich es trotzdem ordentlich grundiert und lackiert... Ordnung muß sein

    k-IMG_0657.JPG

    k-IMG_0659.JPG

    So sollte an dieser Stelle nun erstmal Ruhe sein...

    k-IMG_0764.JPG

    ... aber so schnell werden mir die Roststellen nicht ausgehen.
    Mal sehen, ob ich sie schaffe, bevor sie MICH irgendwann schaffen

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  9. #179
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Da wegen meines ausgeflippten Nachbarn jede weitere Flexarbeit unmöglich wurde, habe ich Hauckzilla um Notfallhilfe gebeten.
    Er hat mir zugesagt, daß ich bei ihm in der Halle nächstes oder übernächstes Wochenende eine "Hardcore Schweller Repair Aktion" machen darf.
    Dabei muß es irgendwie gelingen, in maximal 2 Tagen ca. 5 Stellen am Schweller und am Unterboden zu tauschen
    Hoffentlich schaffen wir das...

    Somit habe ich mich also erstmal einem anderen Teil auf der Reise rund ums Auto gewidmet: Der linken hinteren Seite.
    Mir war schon klar, daß unter der Rückleuchte etwas wartet.... aber es sah dann natürlich gleich wieder so aus

    k-1.JPG

    Der seit 20 jahren gereifte Radlauf sah auch nicht besser aus

    k-2.JPG

    Also - ihr werdet es Euch denken - Schweißgerät raus
    Erstmal ein passendes Blechstück in Kleinstarbeit in S-Form bringen

    k-3.JPG

    Und dann reinbraten

    k-4.JPG

    Beim Flexen der Schweissnaht ist hier vor allem drauf zu achten...... Daß der Nachbar nicht in der Nähe ist
    Mit ein wenig Spachtel und Grundierung war dann auch die Form wieder perfekt

    k-5.JPG

    Ebenso beim Radlauf... Erst möglichst optimal entrosten, versiegeln, grundieren... ach, der ganze Kram, den ich auf den letzten 10 Seiten schon beschrieben habe....

    k-6.JPG

    Immerhin konnte ich auch gleich die Delle entfernen, die ich seit 12 Jahren hinter dem Radlauf spazieren fahre

    k-7.JPG

    Dann war es mal wieder so weit. Lack drüber und sich noch mal auf alles besinnen, was man in den letzten 4 Jahren schonmal falsch gemacht hat....
    "Nicht zu viel Lack am Anfang, am Rand anfangen, nicht zu dünn an schlecht zugänglichen Stellen werden, nicht zu dick lackieren an Stellen, wo sich Lack sammelt etc..."

    k-8.JPG

    Getreu dem Motto "Dumme Menschen machen den gleichen Fehler zweimal, intelligente lassen sich neue einfallen" hab ich einmal falsch am Rad für die Sprühbreite an der Sata gedreht und voll einen fetten Streifen Klarlack aufs Auto gewemst....
    Der ist natürlich dann auch gleich in mehreren Streifen runtergelaufen

    k-9.JPG

    Aber das ist mir jetzt auch ladde - dann muß ich die Teile halt nochmal kurz überspachteln und ausschleifen... aber erstmal ein paar Tage ordentlich trocknen lassen..... es bleibt einem echt nichts erspart.....

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


  10. #180
    endloser Relaisfummler Avatar von Roadrunner505
    Name
    Mathias
    Ort
    Neu-Isenburg
    Beiträge
    3.292

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    1Z/AHU
    GKB
    CTN
    EZ
    03/96

    Registriert seit
    24.11.2003
    Nachdem das Seitenteil nun erstmal wieder in Ordnung war, stand das Hardcore-Schweller Rettungs-Wochenende an.
    Vorab nochmal einen Dank an Pana und Sascha für die tatkräftige Unterstützung und zur Verfügung stellen der Location, ein besonderer Dank aber vor allem an Chris a.k.a. mopedfan, der einen irre langen Weg incl. Equipment auf sich genommen hat, um mir mit einer wirklich sensationellen Performance zu helfen!

    Euch allen: Das war GANZ weit vorne und definitiv ein ganz feines Arbeiten mit Euch!

    Zu Anfang stand natürlich erstmal die Sichtung an. Da haben Sascha und ich uns mal den vorderen Teil vom Schweller angeschaut... eigentlich noch übersichtlich

    k-1.JPG

    Dafür hat uns hinten der Supergau erwartet. Der Anblick macht einen eigentlich fassungslos...

    k-2.JPG

    Nach kurzer Begutachtung durch Chis und Sascha...

    k-3.JPG

    ...haben wir uns erstmal angeschaut, wie ein richtig geiles WIG-Schweissgerät mit Hochfrequenz-Zündung (wo ist gleich nochmal mein Wunschzettel....) funktioniert... Und falls wir als Schweisser nichts werden, können wir uns ja noch bei Star-Wars bewerben

    k-4.JPG

    Es half nichts - neue Bleche mussten her

    k-5.JPG

    Inzwischen konnte der Schweller vorne auch schon wieder zugeschweisst werden...

    k-6.JPG

    ... und während ein paar Neben-Schweissarbeiten am Unterboden fiel dann der Satz, den man nie hören will:

    "KOMMT ALLE ZUSAMMEN! BRINGT NE LEITER MIT! ES BRENNT!!

    Anschließend standen 4 Mann am Auto verteilt und wie beim Sanitäter der immer wieder sagt "Ich habe immer noch keinen Puls", wiederholte sich bei uns der Satz "Ich seh die Flamme immer noch"...
    Es war auf den ersten Blick nicht auszumachen, wo man anfangen sollte zu löschen, aber aus allen Ritzen kam Rauch und in irgendwelchen Löchern sah man ein bedrohlich rotes Flackern....

    Am Ende war offensichtlich, daß der Schaumstoff im Längsträger brennt, ich habe hinten an der Stossstange CO2 aus der Schweissflasche eingesprüht, Chris Argon aus seiner von einer anderen Stelle, Sascha hat außenrum alles mit Wasser geschützt und Pana auf der Leiter die Verkleidung innen abgeschraubt, die angefangen hat zu schmelzen. Nachdem der rote Schimmer weg war und wir den Rauch mit Druckluft aus allen Ritzen geblasen haben war klar - das Feuer ist wieder aus

    k-7.JPG

    Nach einer kurzen Sammlungspause ging es dann wieder ans Schweissen der Schweller

    k-8.JPG

    Dann war der Tag auch schon zu Ende und wir haben uns auf Sonntag vertagt.....
    Der Sonntag fing erstmal mit Entrosten und Pinseln des Innenschwellers und des Unterbodens an

    k-9.JPG

    Anschließend haben Sascha und ich noch die beiden Löcher im Unterboden beseitigt

    k-10.JPG

    k-11.JPG

    Dabei müssen irgenwelche Funken die Dieselleitung beschädigt haben, es fing nämlich schon wieder zu tröpfeln und auch zu brennen an
    Da freut man sich doch, daß man es mit einem Diesel zu tun hat. Auf dem Boden lag ein brennendes Papier in einer Lache auch einem halben Liter Sprit und am Unterboden loderte auch eine Flamme. Nach dem Löschen haben wir also erstmal einen kleinen Schlauch anstelle der perforierten Leitung eingesetzt... und dann werden wir bei Gelegenheit die Leitung mal erneuern....
    Dann haben wir den ganzen Schweller noch mit 1kg Mike Sanders Korrosionsschutz geflutet und nun sollte es erstmal passen.

    Aber alles in allem ist wenigstens der Schweller gerettet!

    k-12.JPG

    Ich bin wirklich Überglücklich über die tolle Hilfe, die ich erfahren durfte und habe wieder Mut, daß ich doch nun die ganz großen Baustellen hinter mir habe.
    Ab jetzt sind es nur noch überschaubare touch-up arbeiten, die ich nach und nach erledigen kann.
    Sicher werde ich aber nun jedes Jahr die kritischen Stellen in Augenschein nehmen und direkt handeln, bevor es mir nochmal über den Kopf wächst!

    ´96 er Passat CL TDi, VR6 Velour, 4 EFH, ZV, SH, GRA, MFA, E-Spiegel, EGSD,

    VW Klappschlüssel mit FFB und Alarm, Webasto Thermo Top,
    DVBT/Navi,Bluetooth Freisprechanlage, VNT 1749VA Lader, geänd. LLK+Ölkühler
    Chip @ 152 PS, langes Getriebe, 60/60 KW Gewinde, 15" Borbet CF, Ibiza-Lippe, Dachkante


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •