Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kontrollleuchte Handbremse leuchtet und geht nicht mehr aus

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Name
    Jürgen
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    3

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFN
    EZ
    09/1996

    Registriert seit
    19.01.2012

    Kontrollleuchte Handbremse leuchtet und geht nicht mehr aus

    Hallo, ich bin ganz neu hier und habe ein Problem das heute aufgetreten ist.
    Während der Fahrt fing die Kontrollleuchte Handbremse das Leuchten an und geht nicht mehr aus.
    Kann mir jemand sagen, was da noch alles dran hängt bzw. durch was das ausgelöst wird. Im Reparatur-Handbuch steht nichts über diese Kontrollleuchte und meine Betr.Anleitung ist irgendwann nass geworden und verklebt sodass ich da auch nichts drüber finde..
    Die Handbremse war nicht angezogen und funktioniert ganz normal.
    Wäre auch dankbar für einen Rat, denn ich hab kommenden Dienstag den TÜV-Termin und da hätte ich sicher Probleme bei leuchtender Lampe.
    Danke im Voraus.

  2. #2
    Headbanger Avatar von der_Bayer
    Name
    Christian
    Ort
    München
    Beiträge
    995

    Typ
    Passat 3BG
    MKB
    sonstiges
    EZ
    14.06.2002

    Registriert seit
    23.10.2005
    Hallo,

    vermutlich ist zu wenig Bremsflüssigkeit im System. Dann geht die Leuchte an. Sieh mal nach der Markierung im Ausgleichsbehälter. Falls zu wenig vorhanden ist, den ganzen Bremskreislauf checken, denn eigentlich darf da nichts verloren gehen.

    Und versuch mal, Dein Profil auszufüllen mit Angaben zum Auto (B3 oder B4, Baujahr, Motorkennbuchstabe etc., dann kann Dir in Zukunft besser geholfen werden.

    Viele Grüße

  3. #3
    35i Sauhaufen Member!!!!! Avatar von Limomicha
    Name
    Micha
    Ort
    3er PLZ-Bereich
    Beiträge
    633

    Typ
    B3 Limo
    MKB
    9A
    GKB
    AFE
    EZ
    '88er16VGTI- EDITION Limo mit Elektrischem Heckflügel

    Registriert seit
    22.08.2009
    ..oder...

    am Handbremshebel ist ein 'Türkontaktschalter' als schalter verbaut ..vlt. ist da das kabel ab!

    p.s. der schaltet da Masse durch

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Name
    Jürgen
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    3

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFN
    EZ
    09/1996

    Registriert seit
    19.01.2012
    danke für Euere Ratschläge. Werde ich morgen früh gleich kontrollieren und Bescheid geben.
    gruss
    jürgen

  5. #5
    Fahrradfahrer
    Name
    Stefan
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    24

    Typ
    Sonstiges
    MKB
    ABS
    EZ
    januar 1992

    Registriert seit
    04.01.2012
    Guten Morgen,
    Bei meinem EZL 1992 dauert es immer länger, bis nach dem Kaltstart die Leuchte ausgeht, aber da besteht ein Zusammenhang mit dem ABS. Die Lampe leuchtet so lange, bis die Pumpe im ABS-Block den Betriebsdruck hergestellt hat und das System voll betriebsbereit ist. Ist richtig so. Sollte die Lampe gar nicht ausgehen, könnte das z.B. ein Hinweis auf eine verreckte Pumpe sein.

    Aber halt, ich lese gerade bei Dir: EZL 1986, dann hast Du wohl das Vorgängermodell (den eckigen aus den 1980er-Jahren mit den Fake-Nebellampen innen neben den Hauptscheinwerfern?), gelegentlich genannt Modell 32B, hmmm. Liege ich richtig, dass der gar kein ABS hat?
    Wenn dem so ist, folge den bereits gegebenen Ratschlägen. Bremsflüssigkeitsstand prüfen und Schalter am Handbremshebel prüfen.
    Wobei ich GANZ ERNST sagen muss: Sollte der Bremsflüssigkeitsstand zu niedrig sein, gibt es dafür eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder sind Deine vorderen Bremsbeläge völlig runtergefahren und der Stand ist niedrig, weil die Bremskolben weit herausgedrückt sind, in diesem Fall läuft Dir oben alles über, wenn beim Belagwechsel die Kolben zurückgedrückt werden und Du inzwischen aufgefüllt hattest, also aufgepasst!

    Oder Du hast ein Leck im System, eventuell hintere Radbremszylinder undicht, in diesem Fall hilft nachfüllen nur soweit, bis wieder soviel verloren ist, dass das Spiel von vorne anfängt.
    Beides ist sowieso die rote Karte beim TÜV und sollte unbedingt nachgesehen werden, bevor Du viel Geld ausgibst, nur damit der Prüfer etwas sieht, was Du auch selber hättest sehen können.

    Denn merke: Die Bremshydraulik ist ein absolut dichtes geschlossenes System (sollte sein...), da geht nie einfach so Flüssigkeit verloren ohne dass es einen ernsten Grund hätte.
    Sonst wirst Du früher oder später ins Leere treten in einem Moment, wo Du es sicher gar nicht brauchen kannst.

    Viel Erfolg!

    Stefan

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Name
    Jürgen
    Ort
    Nürnberger Land
    Beiträge
    3

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFN
    EZ
    09/1996

    Registriert seit
    19.01.2012
    hallo und guten abend, zu dem fehler der kontrollleuchte kann ich weiteres sagen:
    heute morgen war die kontrollleuchte aus. sie geht an wenn die betriebstemperatur erreicht ist und brennt dann dauernd. sie fängt das leuchten von selbst an, nicht beim bremsen. brensflüssigkeit hab ich überprüft, es ist alles drinnen, hab vorsorglich noch etwas über die markierung reingeschüttet. was könnte das noch sein?
    im übrigen ABS ist vorhanden.

  7. #7
    Fahrradfahrer
    Name
    Sven
    Ort
    RHM
    Beiträge
    16

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFN
    GKB
    CYP
    EZ
    1996

    Registriert seit
    30.11.2005
    Hallo,

    habe auch erst einen Passat 35i gekauft mit dem Fehler, das die Lampe an war. Ewig gesucht, Kontakte geprüft und Kabel und alles.

    Bei mir war dann die ABS Lampe defekt.
    Da ich 2x Pacific habe konnte ich gegentesten und siehe da Problem erledigt.

    Vielleicht mal die ABS Kontrolleuchte prüfen ?! ggf die Birne auslöten und neue rein.



  8. #8
    Ik wull Di wat! Avatar von kaischraubt
    Name
    Kai
    Ort
    Sylt
    Beiträge
    2.642

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    12.09.96 Werk_Bratislava 29.04.96

    Registriert seit
    23.04.2006
    @stefha: Die Nebler beim 32B waren nicht immer Fake. Wenn keine da waren, saßen da Attrappen.

    @daxheini: Der Zusammenhang mit der Betriebstemperatur kann eigentlich nicht sein.
    Möglich ist allerdings, dass Du "colafarbene" Bremsflüssigkeit fährst, die ihre Dichte ändert, wenn die Bremsen warm sind.
    Kaputte RBZ sind ebenfalls häufig anzutreffen.
    Der AFN ist ein 35i-Motor, oder? Da korrigiere mal bitte das Baujahr!
    Kai

    Wenn man es nur versucht, dann geht's. Jedoch mitunter und nicht stets. -Wilhelm Busch-

    Bildersammlung in dem Sinne
    (Jetzt mit Ölbild!)

    Verbrauchsrekord über 1.000 km: 6,993 l/100 km (Km-Stand 302.000)
    Meine Autotests auf Youtube
    MHD 10/2017 im zweiten Anlauf (Bremsscheiben hinten mussten neu)

  9. #9
    Fahrradfahrer
    Name
    Stefan
    Ort
    Bad Reichenhall
    Beiträge
    24

    Typ
    Sonstiges
    MKB
    ABS
    EZ
    januar 1992

    Registriert seit
    04.01.2012
    Hallo Kai, ja, der 32B und die Nebellampen. Ich hatte nacheinander zwei Autos dieses Typs, einer davon ein Superluxusmodell mit allem, was es so dazu gab ab Werk, aber auch der hatte da nur Atrappen drin...
    Den ersten hat die Abgasuntersuchung dahingerafft, Motor brauchte Öl und hat den KAT ruiniert, der zweite hat sogar einen Frontalzusammenstoss überlebt und den hab ich letztlich irgendwann nochmal neu getüvt und dann billig abgegeben, weil ich was "Neues" wollte...den aktuell 20jährigen 35i eben.

    Hallo daxheinrich,
    offenbar sollte zuerst mal Klarheit herrschen, was für ein Auto Du überhaupt hast.
    es stimmt, das angegebene Baujahr 1986 kann eigentlich kein Typ 35i sein, oder???
    Und erst recht kein B4, oder? Der ist ja noch neuer als der B3 wie meiner...

    Ansonsten erscheint der Zusammenhang mit der Betriebstemperatur momentan sehr merkwürdig.
    Die Warnleuchte im Tacho zeigt tatsächlich nur an, wenn die Handbremse gezogen ist, wenn zuwenig Bremsflüssigkeit im System ist oder wenn (bei ABS-System) zu wenig Druck im Hydraulikblock ist. In dem Fall müsste man aber auch brutal fest aufs Bremspedal treten, um Bremswirkung zu erzielen.
    Aber Du sagtesat ja, die Bremse geht normal, oder?
    Was macht die Anzeigeleuchte vom ABS? Brennt die dann auch?
    Bist Du sicher, dass der Schalter am Handbremshebel zuverlässig arbeitet?
    Das wäre momentan meine einzige Idee mit der Betriebstemperatur. Wenns im Auto warm ist, dehnt sich alles etwas aus, auch rund um den Handbremshebel, evtl. kriegt dann der Handbremshebel-Schalter irgendwie Kontakt?

    Aber um sich der Sache gezielt zu nähern, sollte zuerst mal ganz klar sein, welches Auto Du hast. Kannst du hier bitte für Aufklärung sorgen?

    Stefan

  10. #10
    Ik wull Di wat! Avatar von kaischraubt
    Name
    Kai
    Ort
    Sylt
    Beiträge
    2.642

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AFT
    GKB
    CJA
    EZ
    12.09.96 Werk_Bratislava 29.04.96

    Registriert seit
    23.04.2006
    Ich hatte einen 32B GL, 1. Serie, Baujahr 1984 mit der ersten Generation Nebler (Schräge zum Grill hin).
    Kai

    Wenn man es nur versucht, dann geht's. Jedoch mitunter und nicht stets. -Wilhelm Busch-

    Bildersammlung in dem Sinne
    (Jetzt mit Ölbild!)

    Verbrauchsrekord über 1.000 km: 6,993 l/100 km (Km-Stand 302.000)
    Meine Autotests auf Youtube
    MHD 10/2017 im zweiten Anlauf (Bremsscheiben hinten mussten neu)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •