Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

Thema: Diskussion: Passat G60 syncro - der lange Weg bis alles funktioniert...

  1. #1
    35i König Avatar von christkind@work
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    777

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    GKB
    AYH
    EZ
    29.10.1992

    Registriert seit
    06.04.2008

    Diskussion: Passat G60 syncro - der lange Weg bis alles funktioniert...

    Moin,

    schön, wenn sich noch jemand findet einen G60 zu erhalten, werden ja auch immer weniger.

    Hier im Forum fallen mir "Beastmaster" und "Inter" ein, die auch noch einen haben und erhalten.

    Wasser im Fußraum findet man häufig beim Passat 35i...

    Spontan fallen mir ein:
    - Wärmetauscher defekt (wäre dann aber bei jedem Wetter)
    - Türfolie defekt (Türpappen mal abmachen)
    - Schiebedachabläufe defekt oder verstopft (könnte anhand deines Fotos sein)
    - Rostlöcher
    - Windschutzscheibe unsauber eingeklebt (könnte anhand deines Fotos sein)
    ansonsten müsste die Forensuche aber einige Treffer dazu ausspucken

    Die Innenverkleidung würde ich dennoch ausbauen, teile müssen eh raus, da der Teppich zum Trocknen raus muss. Unter dem Teppich liegen Dämmmatten, die wie ein Schwamm wirken, somit bleibt der Boden dauerhaft nass -> Rost- und Schimmelgefahr. Einfacher Luftentfeuchter oder Wagen in die Sonne stellen reicht nicht...

    Bis dahin erstmal

    Edit: Um den hier geht es: https://www.passat35i.de/threads/989...s-funktioniert
    Geändert von christkind@work (21.08.2017 um 09:43 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Ort
    Subotica
    Beiträge
    42

    Typ
    B3 Variant
    EZ
    1991

    Registriert seit
    06.04.2017
    Moin,

    vielen Dank erst mal für das Eröffnen der Diskussion. Ich wusste nicht, dass man im Umbauthreat nicht direkt antworten kann.

    So, und jetzt zum Inhalt. Ich würde mich zuerst zwei Punkten widmen:
    Die Schiebdachabläufe – wo und wie kontrolliere ich die am einfachsten?
    Rostlöcher – ich denke ich sollte die Plastikverkleidungen außen an den Schwellern mal abmachen und schauen was dort drunter ist. Wie baue ich die am einfachsten ab?

    Viele Grüße
    Ahrberger

  3. #3
    auf zur Vollausstattung! Avatar von Inter
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.249

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    PG
    GKB
    CBC
    EZ
    11.11.1992

    Registriert seit
    01.05.2014
    Die vorderen Schiebedachabläufe kann man optisch kontrollieren. Die sieht man, wenn man das Schiebedach öffnet. Man kann sie auch ganz vorsichtig mit wenig Druck mittels Druckluft durchpusten.
    Die hinteren muss man ebenfalls durchblasen, aber man kommt dort nur von außen ran. Die Abläufe enden hinter dem Heckstoßfänger.

    Meistens sind bei den GT-Modellen die Schweller an den Stehbolzen durchgerostet. Dann kann man die Schwellerverkleidungen schon fast so abnehmen, ähnlich wie man ein perforiertes Blatt abreißt. Befestigt sind die Verkleidungen aber eigentlich von unten mit einer Menge Kunststoffmuttern auf der ganzen Länge des Schwellers und zusätzlich noch mit jeweils einer Niete in den Radläufen.
    Aber durch einen löchrigen Schweller gelangt eigentlich kein Wasser in den Innenraum.

    Von den Fotos her würde ich wohl auch auf eine undichte Windschutzscheibe tippen.
    Geändert von Inter (21.08.2017 um 11:33 Uhr)

  4. #4
    Prüfling Avatar von 91ersyncro
    Name
    Jürgen
    Ort
    Gossersweiler
    Beiträge
    82

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    PG
    GKB
    CBC
    EZ
    91

    Registriert seit
    12.05.2011
    Gleiches Wasservorkommen hatte ich auch letzten Winter da eine neue Scheibe reingekommen war.
    Der Dachhimmel und die A-Säulenverkleidungen wirken wie eine Regenrinne so dass das Wasser erst
    unten seitlich wie auf den Bildern rausläuft. Würde daher erstmal die A-Säulenverkleidungen abbauen
    und Wasser auf den Scheibenrahmen kippen, bei mir hat mans dann sofort laufen sehen.
    Die Schiebedachabläufe einfach mit nem Glas Wasser in jeder Ecke des Ausschnittes testen, muss innerhalb
    weniger Sekunden an der entsprchenden Ecke des Wagens AUSSEN rauskommen

  5. #5
    Resonanz Avatar von nicks
    Name
    Chris
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.929

    Typ
    keiner mehr

    Registriert seit
    19.08.2011
    Sind die Gurte vorn Feucht wenn du sie komplett ausrollst? Undicht ist auch gern die Blende außen an der B-Säule, Die Türfolien unter den Pappen, die Türen selbst, Scheibe Vorn, Schiebedach.... Wasser sucht sich die komischsten Wege....
    Usio und ich....

    Gesprächsrunde / Umbau


    -------------------------------

    ''.... Alle mal herhören, ich lebe nach dem einfachen Motto: Fressen, Pennen, Zocken.... Und da dazwischen steht dann irgendwo der Ernst des Lebens.... ''

    aus: GATE - Youji Itami

  6. #6
    Benutzer
    Ort
    Subotica
    Beiträge
    42

    Typ
    B3 Variant
    EZ
    1991

    Registriert seit
    06.04.2017
    Vielen Dank erstmal an alle Beteiligten für eure Beiträge. Da ist schon einiges dabei was ich hoffe demnächst in die Tat umsetzen zu können. Allerdings komme ich beim einfachsten Punkt (Die Schiebedachabläufe einfach mit nem Glas Wasser in jeder Ecke des Ausschnittes testen) auch schon zu einem weiteren Punkt auf meiner Taskliste: Mein Auto hat ein Schiebedach, aber das geht nicht auf . Ich kann es kippen, aber nicht auffahren. Der Motor funktioniert, allerdings klemmt irgendwas in der Mechanik wenn ich versuche das Dach aufzufahren. Ist es möglich den Himmel von der Schiebedachklappe bei geschlossenem Dach zu entfernen ohne etwas kaputt zu machen? Oder muss ich dazu den kompletten Dachhimmel ausbauen?

  7. #7
    35i König
    Themenstarter
    Avatar von christkind@work
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    777

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    GKB
    AYH
    EZ
    29.10.1992

    Registriert seit
    06.04.2008
    Bei Stahlschiebedach: Dach kippen, reingreifen, Schiebedachhimmel nach hinten wegziehen. Dann kommt man auch an die Schrauben um den Stahldeckel abzumontieren.

    Ganzes Schiebedach bekommt man nur mit Himmelausbau weg. Man könnte noch die Innenleuchte vorne rausnehmen und die Verkleidung abschrauben, dann sieht man den Motor des Dachs.

    Edit: Mach mal ein paar Gesamtaufnahmen vom Fahrzeug. Schadet sicher nicht und man kann die Veränderungen nachvollziehen (und wenn es nur etwas Pflege ist)
    Geändert von christkind@work (21.08.2017 um 14:04 Uhr)

  8. #8
    Prüfling Avatar von 91ersyncro
    Name
    Jürgen
    Ort
    Gossersweiler
    Beiträge
    82

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    PG
    GKB
    CBC
    EZ
    91

    Registriert seit
    12.05.2011
    Der Schiebedachhimmel lässt sich wenn er ausgehängt und nach hinten geschoben ist mit etwas geduld im Dach um 90 Grad drehen und dann nach vorne komplett rausnehmen. Musste ich schon mal machen weil der Stoff sich löste.
    Wenn Du den Deckel weg hast solltest du links und rechts an den Laufschienen jeweils eine Metallwippe sehen. Sieht man am besten wenn das Dach aufgestellt ist. Diese Wippen haben am hinteren Ende einen kleinen Stift auf dem ein Gummiringchen steckt. Das Gummiringchen drückt sich dort wo es aufliegt platt, damit steht die wippe nicht ganz so wie sie soll und das Dach läuft beim zurückfahren dagegen und klemmt anstatt sie zu betätigen. Hab mal provisorisch ein stück Silikonschlauch als Ersatz genommen, damit gehts ne Weile bis es wieder platt ist.

  9. #9
    35i Kaiser Avatar von Mr.Rossi
    Name
    Marco
    Ort
    Kreis Lippe
    Beiträge
    1.341

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    GKB
    CRU
    EZ
    22.12.1995

    Registriert seit
    26.12.2010
    Wenn ich die Bilder vom Fußraum rechts ansehe muss ich an meinen Passat denken sah genauso aus.
    Bei meinem war der Kasten vom Innenraumfilter unten an der Dichtung undicht und es lief in den Gebläsekasten.
    Laut Statistik ist eine von fünf Personen verrückt.
    Wenn um dich herum vier Leute sind, die dir normal erscheinen,
    sieht´s schlecht aus.

  10. #10
    Benutzer
    Ort
    Subotica
    Beiträge
    42

    Typ
    B3 Variant
    EZ
    1991

    Registriert seit
    06.04.2017
    Vielen Dank erst mal für eure Beträge. Einen Schritt bin ich schon weiter gekommen (siehe Umbaustory).

    Zitat Zitat von Mr.Rossi Beitrag anzeigen
    Wenn ich die Bilder vom Fußraum rechts ansehe muss ich an meinen Passat denken sah genauso aus.
    Bei meinem war der Kasten vom Innenraumfilter unten an der Dichtung undicht und es lief in den Gebläsekasten.
    Wo sitzt der und wie komme ich da am besten dran?

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •