Warnung (PHP Warning): preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in ..../includes/class_bootstrap.php(433) : eval()'d code (Zeile 149)
Motor Qualmt beim Anfahren und Schalten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Motor Qualmt beim Anfahren und Schalten

  1. #1
    Fahrradfahrer
    Beiträge
    12


    Registriert seit
    29.08.2015

    Motor Qualmt beim Anfahren und Schalten

    Hallo , habe mich durchgelesen , finde aber leider nichts zu meinen Problem.Fahre einen Passat 35I Bjh. 1994 , km 230000.
    Nun Tanke ich seit einiger zeit E10. Laut nachfrage kein Problem .Tanke aber auch normal Super. Seit einiger Zeit ist mein Ölverlußt gestiegen 1000km /0,5 Lm,
    und mein Motor Qualmt beim Anfahren und Schalten .
    Motolauf ist ruhig , pendelt sich ein bei 800 umdr. Bei der letzten HU wurde mir gesagt , der richt als wenn der Cat Defekt ist. Kann eventuell daher der Qualm kommen ?
    Was würdet ihr mir raten .

  2. #2
    fehlt Lack auf der Haube Avatar von Tzk
    Name
    Oliver
    Ort
    Remagen
    Beiträge
    1.809

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADZ
    GKB
    CGX
    EZ
    5/1996

    Registriert seit
    22.03.2009
    Qualmt er nach längerer Standzeit beim Anlassen blau? Wäre ein typisches Indiz für Ventilschaftdichtungen. Der ölverlust spricht auch für verbranntes Öl.
    Gruss, Oliver

  3. #3
    wire and fire
    Avatar von Pana
    Name
    Norbert
    Beiträge
    18.571

    Typ
    B4 Limo
    EZ
    35i-B4 2E Vari: 12/1993, gekauft: 4/1995, RIP: 3/2009

    Registriert seit
    07.06.2007
    E10 ist tatsächlich gar kein Problem, hier fahren einige auch E85 in diversen Mischungsbverhältnissen.

    Qualmen und riechen sind auch 2 verschiedene paar Schuhe. Auch ohne Kat qualmt er nicht, aber der Geruch kann durchaus anders sein. Das merkt man gelegentlich, wenn der Kat und die Lambdasonde noch kalt sind und daher die Regelung nicht wirkt.

    0,5l Öl sind jetzt auch nicht sehr viel, selbst VW spricht von bis zu 1 Liter auf 1000km, was aber auf beginnende Probleme mit diversen Dichtungen hinweisen würde. Aber der Anstieg kann schon ein Hinweis sein, zusammen mit dem Qualm sind hier wohl die Ventilschaftdichtungen ziemlich verdächtig.

    Kannst du mal den Motorkennbuchstaben schreiben? Findest du auf den Aufklebern der Riemenabdeckung, im Serviceheft oder unterm Kofferraumteppich. Hubraum/PS können auch schon weiter helfen

    Edit: zu lange getippt
    Gruß Pana
    6er PLZ Serverbremser
    ---------------
    Irren ist menschlich, daher keine Verantwortung für irgendwas. Dies gilt ganz besonders auch für Links

  4. #4
    Standheizungsbezwinger!
    Avatar von Richthofen
    Name
    Günther
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    24.194

    Typ
    keiner mehr
    EZ
    2008

    Registriert seit
    12.06.2003
    sind halt die Schaftdichtungen, die sind nach langen Jahren verhärtet
    Don't mess around with idiots - they pull you down to their level and beat you with experience!

  5. #5
    Fahrradfahrer
    Beiträge
    12


    Registriert seit
    29.08.2015
    Hallo , der Motor hat 66kw und eine 1,8 l Maschine . Die Mototorkennnummer ABS 631 989
    Meine nächste frage wäre , kann man , wenn es die Ventielschaftdichtung wäre , irgend einen Zusatz dem Super beimischen um die Ablagerung abzubauen .
    Oder muss

  6. #6
    Resonanz Avatar von nicks
    Name
    Chris
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.789

    Typ
    Sonstiges
    MKB
    sonstiges
    EZ
    04.1998

    Registriert seit
    19.08.2011
    Die sind verhärtet. Demzufolge dichten sie nicht mehr ab. Was wiederum bedeutet das man sie wechseln sollte.
    A3 8L und ich....

    Eure Seite.... / Meine Seite....


    -------------------------------



  7. #7
    scheißt Regenbögen
    Avatar von Kalanahanitzna
    Name
    Karl A. Nahanitzna
    Ort
    Kirchlinteln
    Beiträge
    10.782

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADZ
    GKB
    CGX
    EZ
    1996

    Registriert seit
    27.05.2002
    Speziell die 1,8er sind berühmt für verhärtete (und damit undichte) Schaftdichtungen.

    Bei der Limo von meiner Blondine haben wir die damals gewechselt: https://www.passat35i.de/threads/263...l=1#post650141

    aktueller Fahrzeugbestand:

    1989er W124 T-Modell 230E, kurz vor'm "H"
    1996er Passat B4 Variant "Rost-Edition"
    2000er LT46 2,8TDI hoch und maxi-lang


  8. #8
    Fahrradfahrer
    Beiträge
    12


    Registriert seit
    29.08.2015
    Guten Morgen , meine nächste frage wäre , lohnt es sich die zu wechseln ,und mit welche kosten müßte Rechnen

  9. #9
    Moderator
    Avatar von Ures
    Name
    Uwe
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.403

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABS
    GKB
    CGX
    EZ
    11/93

    Registriert seit
    03.05.2005
    Die reinen Materialkosten für neue Ventilschaftdichtungen sind lachhaft (ca. 20€). Je nach dem ob man den Kopf demontiert , oder die Ventile mit Pressluft oben hält , kommen noch diverse andere Teile, wie Kopfdichtung, Krümmerdichtung, Zahnriemensatz noch hinzu. Es gibt also eine massive Preispanne von 20€ bis mehreren Hundert Euros, je nach Methode und ob man es selber macht oder es Werkstatt machen lässt.

  10. #10
    Fahrradfahrer
    Beiträge
    12


    Registriert seit
    29.08.2015
    Hallo , nach langer Zeit erst mal Danke für die vielen Tips , hat gut geholfen , es war die Ventielschaftdichtung . Nun braucht er 1/4 Liter Öl auf 5000 Kilometer .
    Nun habe ich ein neues Problem
    Nebelschlussleuchte brennt nicht , Sicherung heil , kein Kabelbruch , meine frage kann der Fehler im Schalter liegen. Vorne Brennen die Lampen . Nur ich bekomme den Lichtschalter nicht ausgebaut .Für ein Tip oder Ratschlag wäre ich Dankbar.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •