Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: sporandisches nicht anspringen, ausgehen was kann es sein - 2E Motor

  1. #1
    Fahranfänger
    Ort
    Hatten
    Beiträge
    73

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    EZ
    06-1994

    Registriert seit
    10.11.2016

    sporandisches nicht anspringen, ausgehen was kann es sein - 2E Motor

    Hallo zusammen,
    Anfang des Jahres hatte ich schon ordentlich Probleme, dass die Karre nicht anspringt oder ausgeht.
    Immer dann als es warm war, nach Kurzen Strecken.

    Damals habe ich getauscht: ZAS, DWA nachgelötet, Verteilerkappe+Finger, Batterie neu.
    Zündspule hatte schon einmal eine andere eingesetzt, als er nicht ansprang, aber dann kam er auch nicht.

    Nun ist so wieder da, dass er bei viel Nässe nicht anspringt. Da hatte ich das Gefühl,wenn ich an dem DWA Steuergerät wackele, es wieder geht. (Habe es noch nicht wieder fest verbaut)
    Vor zwei Wochen ist er mir bei einer Bodenwelle auf der Autobahn ausgegangen... Sprang aber gleich wieder an.

    Der Leerlauf ist etwas unrund, zuckelt ein wenig, wenn er warm ist. Das hat er schon immer, habe es bislang ignoriert.

    Nun ist er heute morgen trotz der Nässe angesprungen, aber dann beim Rollen über einen Geschwindigkeitshügel aus gegangen und nicht wieder nach angesprungen. Rütteln am Steuergerät hatte gefühlt nichts gebracht. Hatte dann mein gerade besorgtes DWA Modul angeklemmt und ein super Hubkonzert an der Ampel, wo es zu der Schule der Kinder geht. Super Sache... Auch wenn dann die Nachbarn schauen.
    Habe das alte nachgelötete dann wieder eingebaut.
    Er sprang dann mit Zünden und Gas geben an. Nach 10-20 Versuchen.

    Danach hatte ich heute das Gefühl, dass nachdem die Kupplung getrennt wurde, (einparken), Die Drehzahl so absackte, dass er fast ausging.
    SCHEISSKARRE!

    Wie gehe ich jetzt weiter vor? Was kann es sein? Ich will auf jeden Fall noch die andere DWA einbauen, in der Hoffnug, dass es da ist. Aber die Nässeprobleme können ja eigentlich in der Verbindung mit der DWA sein.
    Zündkabel tauschen? Gibt es noch Sensoren oder irgendwas was anderes, was für einen Wackelkontakt anfällig ist? (Ausgehen bei Stößen)

    Vielen Dank fürs Lesen, vielen Dank im Vorraus für Tipps..

  2. #2
    jetzt neu mit Plastikauto Avatar von 35i-Pilot
    Name
    Marcel
    Ort
    Mellingen, Germany, Germany
    Beiträge
    2.075

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    GKB
    CGM
    EZ
    28.02.95

    Registriert seit
    12.08.2003
    Zitat Zitat von junkie42 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    Anfang des Jahres hatte ich schon ordentlich Probleme, dass die Karre nicht anspringt oder ausgeht.
    Immer dann als es warm war, nach Kurzen Strecken.

    Damals habe ich getauscht: ZAS, DWA nachgelötet, Verteilerkappe+Finger, Batterie neu.
    Zündspule hatte schon einmal eine andere eingesetzt, als er nicht ansprang, aber dann kam er auch nicht.

    Nun ist so wieder da, dass er bei viel Nässe nicht anspringt. Da hatte ich das Gefühl,wenn ich an dem DWA Steuergerät wackele, es wieder geht. (Habe es noch nicht wieder fest verbaut)
    Vor zwei Wochen ist er mir bei einer Bodenwelle auf der Autobahn ausgegangen... Sprang aber gleich wieder an.

    Der Leerlauf ist etwas unrund, zuckelt ein wenig, wenn er warm ist. Das hat er schon immer, habe es bislang ignoriert.

    Nun ist er heute morgen trotz der Nässe angesprungen, aber dann beim Rollen über einen Geschwindigkeitshügel aus gegangen und nicht wieder nach angesprungen. Rütteln am Steuergerät hatte gefühlt nichts gebracht. Hatte dann mein gerade besorgtes DWA Modul angeklemmt und ein super Hubkonzert an der Ampel, wo es zu der Schule der Kinder geht. Super Sache... Auch wenn dann die Nachbarn schauen.
    Habe das alte nachgelötete dann wieder eingebaut.
    Er sprang dann mit Zünden und Gas geben an. Nach 10-20 Versuchen.

    Danach hatte ich heute das Gefühl, dass nachdem die Kupplung getrennt wurde, (einparken), Die Drehzahl so absackte, dass er fast ausging.
    SCHEISSKARRE!

    Wie gehe ich jetzt weiter vor? Was kann es sein? Ich will auf jeden Fall noch die andere DWA einbauen, in der Hoffnug, dass es da ist. Aber die Nässeprobleme können ja eigentlich in der Verbindung mit der DWA sein.
    Zündkabel tauschen? Gibt es noch Sensoren oder irgendwas was anderes, was für einen Wackelkontakt anfällig ist? (Ausgehen bei Stößen)

    Vielen Dank fürs Lesen, vielen Dank im Vorraus für Tipps..
    Hmm. Schau aus Spass mal in den Fehlerspeicher ob nen Sensor zickt, vorzugsweise der vom Zündverteiler.
    Fehlende Masse bzw ein defektes Massekabel kann auch der Grund sein. Alle Masseverbindungen im Motorraum prüfen, ggf erneuern!
    Hast du schon die 2 wichtigen Relais geprüft? Spritpumpe, MotorStg.

    Billige Sicherungen können auch sporadische Ausfälle hervorrufen, diese sitzen nicht richtig, wackeln im Slot und/oder verformen sich weil sie zu heiß werden.

    Originale DWA oder Nachrüstung (z.B. VOTEX) ?
    Dieser Beitrag bezieht den Strom NOCH zu 100% aus billiger Kernenergie

    Mein Plan gegen Acta: Wir nehmen das Internet und schieben es woanders hin.

    Achtung - Serverumzug: Sollten Bilder/PDFs, die auf meinem Webspace liegen, nicht mehr erreichbar sein, bitte PN mit altem Link an mich. Danke

  3. #3
    Fahranfänger
    Themenstarter

    Ort
    Hatten
    Beiträge
    73

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    EZ
    06-1994

    Registriert seit
    10.11.2016
    Habe gerade den Fehlerspeicher ausgelesen, Natürlich leer..
    Es ist eine originale DWA.
    Soeben ist er wie eine Eins angesprungen, trotz Regen. Ich muss mir die Masseleitungen noch genauer ansehen, vom ersten Anschein und dran wackeln waren die Okay.. Die Relais muss ich prüfen. Welche Nummern haben die? Eventuell das von der Spritpumpe.. Weil neulich jemand sagte, als er starten wollte, dass ihm aufgefallen ist, dass die Spritpumpe nicht lief, aber das passt ja auch zur DWA...

  4. #4
    Fahranfänger
    Themenstarter

    Ort
    Hatten
    Beiträge
    73

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    EZ
    06-1994

    Registriert seit
    10.11.2016
    Heute morgen wollte er nicht starten. Habe dann das Relais für die Benzinpumpe getauscht. Hat ihn nicht interessiert. Habe das alte wieder eingesteckt, dann kam er nach 10 Sekunden zünden mit stottern.
    Beim langsamen Rückwärts fahren nach einem stop (3 km Fahrstrecke) ging er aus. Sprang aber wieder an. Dann nach weiterer Strecke 5 km, und abstellen für 5 Minuten astreines anspringen.
    oh man.... Doch Batterie? das Sie zu wenig Leistung hat?

  5. #5
    jetzt neu mit Plastikauto Avatar von 35i-Pilot
    Name
    Marcel
    Ort
    Mellingen, Germany, Germany
    Beiträge
    2.075

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    GKB
    CGM
    EZ
    28.02.95

    Registriert seit
    12.08.2003
    Zitat Zitat von junkie42 Beitrag anzeigen
    Heute morgen wollte er nicht starten. Habe dann das Relais für die Benzinpumpe getauscht. Hat ihn nicht interessiert. Habe das alte wieder eingesteckt, dann kam er nach 10 Sekunden zünden mit stottern.
    Beim langsamen Rückwärts fahren nach einem stop (3 km Fahrstrecke) ging er aus. Sprang aber wieder an. Dann nach weiterer Strecke 5 km, und abstellen für 5 Minuten astreines anspringen.
    oh man.... Doch Batterie? das Sie zu wenig Leistung hat?
    Während der Fahrt sollte die Lima für den Strom sorgen, die Batterie springt nur im Notfall bei schnellen Stromverlusten und Spannunseinbrüchen ein, im Falle der Pilot aktiviert 65A Fernlicht... Weil so schnell regelt die Lima nicht hoch
    Dieser Beitrag bezieht den Strom NOCH zu 100% aus billiger Kernenergie

    Mein Plan gegen Acta: Wir nehmen das Internet und schieben es woanders hin.

    Achtung - Serverumzug: Sollten Bilder/PDFs, die auf meinem Webspace liegen, nicht mehr erreichbar sein, bitte PN mit altem Link an mich. Danke

  6. #6
    Fahranfänger
    Themenstarter

    Ort
    Hatten
    Beiträge
    73

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    EZ
    06-1994

    Registriert seit
    10.11.2016
    Okay, also kann ich Batterie ausschließen für das ausgehen beim Betrieb.
    Heute morgen bei +7 Grad und trocken war es nur ein etwas längeres zünden. Aber beim Rangieren nach 3km sackte die Drehzahl immer so ab, dass er immer fast ausging. Wenn der Motor warm ist, ist das auch kein Problem mehr.
    Wie gehe ich weiter vor? Zigarre mal reinigen? Zündkabel auf Verdacht tauschen? Temperatursensoren? Was macht Sinn?
    Austausch Relais Motorsteuergerät steht noch aus beim nächsten schlechten Starten..

  7. #7
    jetzt neu mit Plastikauto Avatar von 35i-Pilot
    Name
    Marcel
    Ort
    Mellingen, Germany, Germany
    Beiträge
    2.075

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    GKB
    CGM
    EZ
    28.02.95

    Registriert seit
    12.08.2003
    Unterdruckschläuche tauschen, auch die unscheinbaren kurzen Verbindungen.
    Drosselklappe reinigen und deren Poti überprüfen

    Und vergiss nicht die Lösung zu posten, falls du den Fehler ausfindig gemacht hast.
    Dieser Beitrag bezieht den Strom NOCH zu 100% aus billiger Kernenergie

    Mein Plan gegen Acta: Wir nehmen das Internet und schieben es woanders hin.

    Achtung - Serverumzug: Sollten Bilder/PDFs, die auf meinem Webspace liegen, nicht mehr erreichbar sein, bitte PN mit altem Link an mich. Danke

  8. #8
    Fahranfänger
    Themenstarter

    Ort
    Hatten
    Beiträge
    73

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    EZ
    06-1994

    Registriert seit
    10.11.2016
    habe den Tipp von hier befolgt; https://www.autoplenum.de/forum/d/45...0-startproblem
    und habe die Zündung mit Wasser besprüht... Auf der Zündspule gab es einen kleinen Funken, und Zack Motor aus.
    Die war nicht die Lösung des Problems im Sommer (schlechtes Starten beim Hitze) daher habe ich die neue, die ich damals getestet hatte doch nicht eingebaut, hatte sie aber immer noch im Kofferraum . Mal sehen wie es jetzt mit der neuen ist. Mal den nächsten Regen abwarten...

  9. #9
    Resonanz Avatar von nicks
    Name
    Chris
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.012

    Typ
    keiner mehr

    Registriert seit
    19.08.2011
    Du weißt schon das man die Spule und das Geschirr nur leicht abnebelt und nicht „duscht“? Weil, klingt für mich jetzt so als hättest du die Spule gebadet....
    Usio und ich....

    Gesprächsrunde / Umbau


    -------------------------------

    ''.... Alle mal herhören, ich lebe nach dem einfachen Motto: Fressen, Pennen, Zocken.... Und da dazwischen steht dann irgendwo der Ernst des Lebens.... ''

    aus: GATE - Youji Itami

  10. #10
    Fahranfänger
    Themenstarter

    Ort
    Hatten
    Beiträge
    73

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    2E
    EZ
    06-1994

    Registriert seit
    10.11.2016
    Zitat Zitat von nicks Beitrag anzeigen
    Du weißt schon das man die Spule und das Geschirr nur leicht abnebelt und nicht „duscht“? Weil, klingt für mich jetzt so als hättest du die Spule gebadet....
    Ertränkt habe ich sie eigentlich nicht.. Mal schauen. Gut auf jeden Fall zu wissen fürs nächste Mal. Und für die Nachwelt.

    Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •