Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Klima manuell B4...bitte um Hilfe

  1. #21
    Benutzer
    Name
    Timo
    Beiträge
    46

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AAA
    GKB
    n.b.
    EZ
    19.05.1995

    Registriert seit
    27.05.2008
    Danke Alex,
    ich werde mich dann nochmal damit auseinandersetzen. Noch steht die Karosse beim Lackierer.

    Mir geht´s dabei klar auch ums Geld. In erster Linie aber um die Tatsache, das hier wiedermal sinnlos von der EU Reglementiert wurde weil irgendwelche Lobby-Schergen ein Monopol errichtet haben (DuPont & Honeywell) um ihren überteuerten Mist zu verkaufen.
    Die alten Anlagen mit dem R134 hätte man ja auch problemlos über die Zeit aus dem Verkehr nehmen können seitens der Gesetzgeber.

    Sowas ärgert mich Maßlos

  2. #22
    Mofafahrer
    Beiträge
    27

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADZ
    EZ
    10/1995

    Registriert seit
    28.11.2014
    Wie will man alte Anlagen aus dem Verkehr nehmen, schon bei der Umstellung von R12 auf R134a gab es die gleiche Problematik, nur war die radikaler, das R12 wurde verboten von heute auf Morgen, und die ersten Jahre bevor Ersatzstoffe wie R413A in Spiel kamen gab es nur die Möglichkeit für teuer Geld auf R134a umbauen lassen oder die Anlage ohne Funktion zu lassen, damals war das aber noch nicht so tragisch wie heute, da hatte nicht jeder Hannebambel eine Klimaanlage im Auto, da war das praktisch noch Luxus..

    R600 ist Kältemittel im Kühlschrank, sollte also im Pkw auch funktionieren, man müsste nur die nötige Füllmenge rausbekommen
    Geändert von Tornator (14.06.2018 um 11:30 Uhr)

  3. #23
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    13.567

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    Ca. 1/3 der Füllmenge bei Gemisch. Isobutan ohne Propan selbst funktioniert dank anderer Drücke nicht 100%.
    Grüße vom WarLord

  4. #24
    Routinier Avatar von Alex1.8i
    Name
    Alexander
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    301

    Typ
    B3 Variant
    MKB
    ABS
    GKB
    CGX
    EZ
    27.01.1993

    Registriert seit
    14.05.2002
    Du bringst doch 1200 g mit, warum sollst du das Kältemittel nochmal bezahlen. Absaugen, Trockner wechseln und wieder befüllen, fertig. Das Kältemittel wird doch nicht entsorgt.
    -->[Der Passat.Europas Auto]<--

    Mein Stadtverkehrkurzstreckensäufer:

  5. #25
    Mofafahrer
    Themenstarter

    Name
    Klaus
    Ort
    nähe Detmold
    Beiträge
    25

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    EZ
    1995

    Registriert seit
    09.03.2017
    Hallo,
    heute war es dann soweit. Der Termin beim Klimaservice für meinen Passat.
    Der Druck war im Klimabetrieb einfach zu gleich. Nieder- zu Hochruckseite ungefähr 0.2 bar Differenz.


    Danach haben wir das Klimamittel abgesaugt (1155 gr) .... Daran kann es nun nicht liegen.

    Da die Anlage nun abgesaugt ist werde ich den Kompressor und den Trockner wechseln und danach die 1155 gr Kältemittel wieder auffüllen lassen.

  6. #26
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    13.567

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    Späne sind beim absaugen aber nicht aufgetaucht, oder?

    Schau dir das alte Öl aus dem Kompressor genau an und inspizier die Leitungen. Sollten Späne auftauchen müssen die Leitungen, der Kondensator und der Verdampfer unbedingt gespült und das Expansionsventil zusätzlich zum Trockner ausgetauscht werden.
    Grüße vom WarLord

  7. #27
    Mofafahrer
    Themenstarter

    Name
    Klaus
    Ort
    nähe Detmold
    Beiträge
    25

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    AGG
    EZ
    1995

    Registriert seit
    09.03.2017
    Hallo,

    nein, Späne sind nicht aufgetaucht. Danke für den Tipp!!!

  8. #28
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    13.567

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    Der Kompressor hat dafür eine Ablassschraube. Ohnehin solltest du den neuen Kompressor mit der gleichen Menge an (neuem) Öl versorgen, welche du aus dem alten Kompressor ablässt. Ich vermute jedoch, dass die Füllmenge des Öls der Anlage ohnehin schon nicht mehr passt.

    In dem Fall würde ca. die Hälfte der normalen Füllmenge von 115 ccm PAG46 Öl in den Kompressor kommen, ich hatte meinen damals mit ca. 80 ml versorgt. Ein klein wenig mehr kann bei der doch relativ hohen Füllmenge an Kältemittel im Passat nicht schaden.

    Kauf dir einen Kompressor von Sanden, wenn du den Wagen noch länger problemlos fahren möchtest. Die gibt's bei ebay schon ab 160 Euro neu, die Nachbau Kompressoren kosten auch nicht großartig viel weniger.
    Grüße vom WarLord

  9. #29
    Mofafahrer
    Beiträge
    27

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ADZ
    EZ
    10/1995

    Registriert seit
    28.11.2014
    Der neue Kompressor gehört mit der Füllmenge nach Herstellervorgabe aufgefüllt, und ansonsten wie vorgeschlagen Sanden und keinen Billigschrott verbauen

    Rechne damit das die Leitungen vom Trockner sich nicht lösen lassen

  10. #30
    Master Of Postings
    Name
    Alexander
    Ort
    BC
    Beiträge
    13.567

    Typ
    B4 Variant
    MKB
    ABV
    GKB
    CSR
    EZ
    10.96

    Registriert seit
    24.10.2003
    Jop. Die Herstellervorgabe sieht vor, dass aus dem alten Kompressor das Öl entleert, abmisst und die gleiche Menge in den neuen Kompressor füllt.
    Grüße vom WarLord

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •